Hintergrundbild
 
Presse

Schmückender Abfall – klingender Müll – kreative VerwerterInnen

Panosch: Generationen übergreifendes Recycling-Projekt begeistert Jung und Alt
 
Do, 1. März 2012

Die ganze Woche beschäftigen sich derzeit 25 Schülerinnen und Schüler der 2b der Neuen Mittelschule Herrnau intensiv mit dem Thema Recycling. Was kann ich persönlich tun, um Müll zu vermeiden? Was kann ich tun, meinen Müll wieder zu verwerten und Abfallprodukten eine neue Bedeutung zu geben? Lässt sich Weggeworfenes vielleicht auch künstlerisch nützen?

Carolina Zemsauer und Anna Schreiber, zwei Studentinnen der Pädagogischen Hochschule, hatten unter Projektleiterin Anna Wimmer, Lehrerin für Bildnerische Erziehung und Englisch, jede Menge Wissenswertes und Wichtiges zum Thema „Reuse – Reduce – Recycle“ vorbereitet und den SchülerInnen der 2b spannend und sehr anschaulich vermittelt. Unter anderem entstand im Englisch-Unterricht ein Rap zum Thema. Auch Musikinstrumente wurden aus Altmaterial selbst fabriziert, ein Musikstück speziell dafür komponiert und eingeübt. Der Gastunterricht einer Recyclingkünstlerin zeigte, dass alte Plastikflaschen, Draht und leere Kaffeekapseln ein durchaus schmuckes und brauchbares Weiterleben führen könnten.

Am Donnerstag, 1. März, zogen die jungen Leute mit prall gefüllten Schatzsäcken, tollen Ideen und hoch motiviert ins städtische Seniorenheim Hellbrunn. Nach kurzer Einleitung mischten sich die jungen unter die betagten BastlerInnen, fabrizierten gemeinsam aus Abfall prächtige Schmuckstücke, malten Bilder und bastelten Recycling-Lichtobjekte. "Männer und Frauen, jung und alt zeigten sich von dieser nachhaltigen Zusammenarbeit begeistert und werkten gemeinsam und höchst kreativ", zeigt sich auch Ressortchef Bürgermeister-Stellvertreter Dr. Martin Panosch von diesem Schulprojekt sehr angetan.

Am Freitag, 2. März, 10-12 Uhr, werden die Objekte im Seniorenheim Hellbrunn (Hellbrunner Straße 28, 4. OG) öffentlich ausgestellt und zum Teil verkauft. Zur Vernissage geplant ist die Welturaufführung des Recycle-Rap, dazu Musik mit einzigartigen Instrumenten sowie frischen Kaffee und köstlichen Kuchen aus der Bioküche des Heimes. Gäste sind herzlich willkommen!



www.stadt-salzburg.at
Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden. Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden.
© Stadt Salzburg/Gaby Strobl-Schilcher
Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden. Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden.
© Stadt Salzburg/Gaby Strobl-Schilcher
Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden. Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden.
© Stadt Salzburg/Gaby Strobl-Schilcher
Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden. Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden.
© Stadt Salzburg/Gaby Strobl-Schilcher
Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden. Projektwoche: Alte Dinge neu verwenden.
© Stadt Salzburg/Gaby Strobl-Schilcher
Stand: 1.3.2012, Gabriele Strobl-Schilcher