Hintergrundbild
 
Presse

„Light it up blue“: blauer „Mozart“ zum Welt-Autismus-Tag

Blau beleuchtete Mozartstatue setzt ein Zeichen für internationale Kampagne
 
Do, 31. März 2016

„Mozart“ macht morgen Abend blau und das aus gutem Grund. Denn weltweit werden in der Nacht von 1. auf 2. April öffentliche Gebäude und Bauten blau beleuchtet. Die Initiative „Light it up blue“ weist auf den Welt-Autismus-Tag am 2. April hin und setzt durch die Beleuchtung ein Zeichen der Solidarität für Menschen mit Autismus und ihre Angehörigen. Weltweit wurden 2015 18.600 Gebäude blau beleuchtet, heuer sollen es noch mehr werden. Salzburg ist zum zweiten Mal dabei. Letztes Jahr erstrahlte das Rathaus in Blau, heuer ist die Mozartstatue in der Altstadt dran.

„Die Stadt Salzburg macht auch heuer wieder mit, wenn es weltweit heißt: ‚Light it up blue‘! Die städtische Beleuchtung hat sich dieses Jahr dafür entschieden, die Mozartstatue blau zu beleuchten. Das ergibt nicht nur einen eindrucksvollen Anblick, sondern macht gleichzeitig auf eine wichtige Sache aufmerksam, die die Stadt gerne unterstützt“, so die zuständige Baustadträtin Barbara Unterkofler.

Ziel der Aktion ist es, öffentlich auf das Thema Autismus aufmerksam zu machen, denn Früherkennung und geeignete Interventionsmaßnahmen sind für die Entwicklung Betroffener von entscheidender Bedeutung. Beeinträchtigung geschaffen.

Die Kampagne wurde 2010 in den USA gestartet, wo jedes Jahr zum Welt-Autismus-Tag zahlreiche Unternehmen, Sehenswürdigkeiten, Schulen und Privathäuser blau erstrahlen. Der Verein „Rainman’s Home“ hat „Light it up blue“ 2014 nach Österreich geholt. Der Farbe Blau werden viele positive Eigenschaften zugeschrieben. Sie hat eine frische Wirkung und fördert die Konzentration, außerdem eignet sie sich besonders gut zum Bestrahlen von Gebäuden.


www.stadt-salzburg.at
Light it up blue 2016: Mozart macht blau Light it up blue 2016: Mozart macht blau
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer
Weltweite Aktion zum Welt-Autismus-Tag Weltweite Aktion zum Welt-Autismus-Tag
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer
Stand: 31.3.2016, Eva Kraxberger