Hintergrundbild
 
Presse

Zwei Poller-Anlagen schützen ab sofort obere Linzer Gasse

Padutsch: Auch FUZO Wolf-Dietrich-Straße nun vor illegalem Autoverkehr sicher
 
Do, 10. August 2017

Am Donnerstag, 10. August 2017, fuhren um 11 Uhr erstmals zwei Poller am oberen Ende der Linzer Gasse hoch: einer an der Kreuzung Linzer Gasse/Franz-Josef-Straße, der zweite in der Wolf-Dietrich-Straße auf Höhe Vierthalerstraße.

Verkehrsstadtrat Johann Padutsch sagt: „Durch die Verlegung des bereits bestehenden Pollers sowie die Neuerrichtung der zweiten Anlage ist es uns nun gelungen, die gesamte hier bestehende Fußgängerzone vor illegalem Autoverkehr zu schützen. Die Anregung dazu brachten Anrainer ein. Dem sind wir gerne nachgekommen. Die Stadt hat rund 98.000 € dafür investiert.“

Und der städtische Poller-Beauftragte Christian Morgner ergänzt: „Sowohl mit dem Altstadtverband als auch vor Ort mit Spar, dem Hotel Wolf Dietrich und dem Sanitätshaus Tappe wurde die Maßnahme abgestimmt. Insbesondere für die Firma Tappe gibt‘s eine maßgeschneiderte Lösung, sodass sich für deren Kundschaft nichts ändert.“

Synergieeffekte ergaben sich zudem bei der nötigen Kanalerneuerung und Oberflächengestaltung in der Linzer Gasse: Dank der Verlegung des bestehenden Pollers konnte der neue Kanal schnurgerade ausgerichtet werden und die Arbeiten kamen billiger.


www.stadt-salzburg.at
Stop für illegale Durchfahrten: Stop für illegale Durchfahrten:
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Wild&Team
Stop für illegale Durchfahrten: Stop für illegale Durchfahrten:
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Wild&Team
Anrainer und Betriebe sind zufrieden: Anrainer und Betriebe sind zufrieden:
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Wild&Team
Stand: 10.8.2017, Cay Bubendorfer