Hintergrundbild
Kultur
 
Internationale Kontakte
artists-in-residence

artists-in-residence program Salzburg

Bild vergrößernStadt:Atelier im Künstlerhaus; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Stadt:Atelier im Künstlerhaus; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Internationaler Austausch von Gastateliers

Der künstlerische Austausch dient der internationalen Positionierung Salzburgs, fördert die Kooperation zwischen kulturell interessierten und aktiven Städten und ermöglicht Salzburger Kunstschaffenden Auslandsaufenthalte, die es erlauben, neue Eindrücke zu sammeln und praktische Erfahrungen künstlerisch zu verwerten Darüberhinaus sollen die Aufenthalte dazu dienen, Kontakte zu knüpfen und daraus ein künstlerisches Netzwerk entstehen zu lassen.

Die Stadt Salzburg arbeitet eng mit öffentlichen und privaten Einrichtungen in Europa und den USA zusammen und hat mit ausgewählten Städten einen regelmäßigen gegenseitigen KünstlerInnenaustausch aufgebaut. Das Programm fördert die Kooperation zwischen kulturell interessierten und aktiven Städten und basiert auf dem Prinzip des gegenseitigen Austausches  zu gleichen Bedingungen.

Konkret bedeutet dies, dass die Stadt Salzburg ausländischen KünstlerInnen die Möglichkeiten bietet für 1 bis 2 Monate in Salzburg zu leben und zu arbeiten. Die Stadt stellt dafür ein Wohnatelier im Künstlerhaus zur Verfügung. Im Gegenzug haben Salzburger KünstlerInnen die Möglichkeit für einen entsprechenden Zeitraum unter gleichen Bedingungen in einem Studio in den Partnerstädten zu leben und zu arbeiten.


Bewerbung:
Das Programm richtet sich an KünstlerInnen, die ihren Lebens- und Arbeitsschwerpunkt in Salzburg haben. Die Auswahl der BewerberInnen obliegt einer Jury und findet nach Ablauf der Bewerbungsfrist der jeweilis aktuellen Ausschreibung statt. 

Regemäßige Informationen über die aktuellen GastkünstlerInnen können Sie per newsletter abonnieren.

Noch Fragen?

Stand: 2.1.2017, Martina Greil