Hintergrundbild
Wissen
 
Service
Organisation
Top-Themen der Wissensstadt

Was will die Wissensstadt

Bild vergrößernGrafik: Wissensstadt; Quelle: Fliegende Fische

Grafik: Wissensstadt; Quelle: Fliegende Fische

„Die Zukunft lebt vom Austausch des Wissens.“ (Albert Einstein)

Die Stadt Salzburg verfügt über einen wertvollen Wissensschatz. Sei es für alltägliche Dinge oder wissenschaftliche Forschung – überall und jederzeit begegnen uns Aspekte von Wissen.

Durch den Austausch und das Netzwerk, das die Wissensstadt zur Verfügung stellt, kann das Wissen auch wachsen und sich kreativ weiterentwickeln. 
Tagtäglich passiert in Salzburg wichtige Wissensarbeit, die durch das Projekt Wissensstadt vor den Vorhang geholt werden soll. Mit mehr als 500 Einrichtungen, die sich an der Schnittstelle Wissen, Bildung und Kultur befinden, zeichnet sich die Stadt Salzburg durch eine hohe Konzentration von vielfältigem Know-how auf kleinem Raum aus. Daher ist Salzburg auch als Wirtschaftsstandort für innovative Betriebe und junge Start-ups ein attraktives Pflaster. Schließlich ist die Öffnung und Vernetzung von Wissen die entscheidende Basis für wirtschaftlichen Erfolg. 

Da Ziel der Wissensstadt ist es, der Wissensarbeit der verschiedenen Institutionen eine Plattform zu bieten und sie vor den Vorhang zu holen. Die breite Palette an Weiterbildung, Veranstaltungen, Studien, Bildungseinrichtungen, Unternehmen, Produkte etc. soll für die SalzburgerInnen sichtbar und begreifbar gemacht werden. Zum einen soll ein Austausch zwischen WissensproduzentInnen aller Art entstehen, damit Wissen kontinuierlich weiterentwickelt wird. Zum anderen soll durch gezielte Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft die Innovationsfähigkeit aller TeilnehmerInnen gefördert werden. 

Das Wissen in Salzburg erstreckt sich über einen breiten Rahmen: Produktion – Weitergabe – Speicherung – Organisation.

Stand: 7.6.2016, Dagmar Aigner