Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Altstadt & Tourismus
Historische Stadt

Benennung Stefan-Zweig-Platz

Bild vergrößernStefan-Zweig-Platz Beschreibung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Stadtplan

Stefan-Zweig-Platz Beschreibung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Stadtplan

Bild vergrößernStefan-Zweig-Platz; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / J. Knoll

Stefan-Zweig-Platz; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / J. Knoll

Der Cornelius-Reitsamer-Platz wird in Stefan-Zweig-Platz umbenannt.
Mit der Neu-Benennung des stark frequentierten Platzes gegenüber dem Aufgang zum Kapuzinerberg, am Beginn des Stefan-Zweig-Wegs, betont die Stadt Salzburg die Wertschätzung und das Gedenken an den großen Dichter und Humanisten und Europäer Stefan Zweig, der von 1919 bis 1934 im Haus Kapuzinerberg 5 lebte. Europa existierte in ihm, von allem Anfang an, als eine Einheit, als eine Kultureinheit, jenseits aller Sprach- und Nationalgrenzen, die er nicht anerkannte.

Stefan-Zweig-Center

StadtPlan-Link mit Beschreibung: Stefan-Zweig-Platz

Zusätzlich zur Namenstafel „Stefan-Zweig-Platz“ informiert auch eine Erläuterungstafel mit biographischen Angaben  über Stefan Zweig und seinen Bezug zu Salzburg.

Cornelius Reitsamer
Um das Andenken an Cornelius Reitsamer (1857-1930), den langjährigen Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr und Branddirektor der Stadt Salzburg, weiterhin zu pflegen, wird die Passage im Bruderhof – dem ehemaligen Standort der Salzburger Freiwilligen Feuerwehr – als Cornelius-Reitsamer-Passage benannt.

Noch Fragen?

Stand: 21.2.2019, Richilde Haybäck