Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 

Adresse: Getreidegasse 25

Im Stadtplan anzeigen
 
Altstadt & Tourismus
Getreidegasse

Nussdorferhaus oder Schwabenhaus

Getreidegasse 25
Zuerst befand sich das Haus im Eigentum des ministerialen Salzburger Adelsgeschlechtes von Nussdorf. Diese Nussdorfer verkauften das Haus um 1630 dann an den Salzburger Bürger und Handelsmann Hans Lorenz Schwab „Schwabenhaus“.
Von 1737 bis zur Auflösung derselben gehörte es darauf der Salzburger Universität und danach der medizinischen Nachfolgeschule „Lyzeum“ bis es im Jahr 1858 wieder bürgerliche Besitzer fand.
Über dem Eingangsportal findet sich das Wappen der ersten Eigentümer (der Nussdorfer) mit dem Einhorn.
Der heutige Kern stammt aus der Zeit nach 1550, die Fassaden aus der Zeit um 1800.
Der Hof zeigt Rundbogenarkaden mit roten Rotmarmorsäulchen.

An der Universitätsplatzseite findet sich eine Marmortafel mit der Inschrift: „In diesem Hause wohne und starb Mozarteumsdirektor Joseph Friedrich Hummel (1841-1919) als Orchester- und Chordirigent, Tondichter und Musikpädagoge weit über die Stätte seines Wirkens bekannt und gewürdigt. Der salzburgische Sängerbund“.
Dr. Reinhard Medicus

Noch Fragen?

Stand: 2.9.2015, Richilde Haybäck