Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Stadtgeschichte
Die Ausgabenbücher der Salzburger Kaufmannsfamilie Spängler von 1733 bis 1785

Kurzinfo

Bild vergrößernDie Ausgabenbücher .... (screenshot); Quelle: Stadtarchiv Salzburg

Die Ausgabenbücher .... (screenshot); Quelle: Stadtarchiv Salzburg

Durch eine Volltextedition und eine damit verbundene Datenbank wurden die Ausgabenbücher des Salzburger Tuch- und Seidenhändlers Franz Anton Spängler aus der Zeit von 1733 bis 1785 erschlossen und werden nun online als Web-Application frei zugänglich gemacht.

Die Ausgabenbücher geben Einblick in die Lebenshaltung einer großbürgerlichen Kaufmannsfamilie sowie auch in die Lebenswirklichkeit des häuslichen Personals. Die Web-Application kann nicht nur für Fragestellungen der historischen Alltags- und Konsumforschung sowie der Stadtgeschichte genutzt, sondern auch für die universitäre Lehre herangezogen werden. Sie macht zudem die Textseiten der im Stadtarchiv Salzburg verwahrten Originale der Ausgabenbücher digital verfügbar, so dass diese mit der Textedition und der Datenbank in Bezug gesetzt werden können.

Bislang sind edierte Ausgabenbücher von Haushalten des 18. Jahrhunderts weder in digitaler Form noch über das Internet als open-access-publication verfügbar. Die Spängler-Web-Application hat daher den Charakter eines Pilotprojekts.

Die Web-Präsentation wurde von Reinhold Reith und Georg Stöger (Universität Salzburg) konzipiert und herausgegeben und vom FWF (Austrian Science Foundation) gefördert. Die technische Umsetzung und Gestaltung lag in den Händen von v3consulting (München).

Zur Web-Application

Noch Fragen?

Stand: 29.5.2020, Hans-Peter Miller