Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 

Adresse: Glockengasse 8

Im Stadtplan anzeigen
 
Stadtgeschichte
Veranstaltungen 2015

Vortrag von Christoph Braumann: "Stadtplanung im Nationalsozialismus", 1. 10.

Bild vergrößernDI Schlegel vor Ortsregulierungsplan; Quelle: Stadtarchiv Salzburg

DI Schlegel vor Ortsregulierungsplan; Quelle: Stadtarchiv Salzburg

 

Wie angekündigt wird der im Vorjahr kurzfristig abgesagte Vortrag am Donnerstag, 1. Oktober 2015, um 18:30 Uhr, im Haus der Stadtgeschichte, Glockengasse 8, nachgeholt.

Christoph Braumann:
Stadtplanung im Nationalsozialismus – Raumordnung, Verkehrsplanung und Wohnungswesen

Wenige Bereiche der Kommunalverwaltung hatten im Nationalsozialismus eine solche Bedeutung wie Städtebau und Raumordnung. Sie waren für die Nationalsozialisten ein Mittel zur Gestaltung des Raumes und der Lebensverhältnisse der Menschen im Sinn der nationalsozialistischen Ideologie. Der Einfluss äußerer Rahmenbedingungen auf die kommunale Planung der Stadt Salzburg soll im Vortrag ebenso angesprochen werden wie die Frage, wie weit die Projekte zur „Neugestaltung“ von Salzburg die Raumordnung für die Gauhauptstadt prägten. Als zentraler Bereich werden die Planungsziele der Stadtgemeinde anhand vorhandener Planungsbeispiele dargestellt. Abschließend sollen kurz auch die Auswirkungen der Planungen und Baumaßnahmen auf die Stadtstruktur aufgezeigt werden.

Noch Fragen?

Stand: 11.3.2016, Hans-Peter Miller