Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Stadtgeschichte
Veranstaltungen 2017

Übergabe der Rathauskaufurkunde an die Bürgergarde

Bild vergrößernÜbergabe der Rathauskaufurkunde; Quelle: Stadtarchiv Salzburg

Übergabe der Rathauskaufurkunde; Quelle: Stadtarchiv Salzburg

Am 22. März 1407 erwarb die Stadtgemeinde Salzburg von der Salzburger Patrizierfamilie Keutzl deren markanten Turm und Nebengebäude am Areal des heutigen Rathauses, das in den ersten Dezennien des 16. Jahrhunderts in der heutigen Dimension ausgebaut wurde. In diesem öffentlichen Gebäude ist auch die Salzburger Bürgergarde beheimatet, in deren Räumlichkeiten Exponate zu ihrer Geschichte, darunter ein Faksimile des Sühnebriefs von 1287 mit der Erstnennung der Bürgergarde, ausgestellt sind. Am 22. März 2017, also 610 Jahre nach Ausstellung der Kaufurkunde des Rathauses, übergaben Vertreter/innen des Stadtarchivs im Rahmen eines kleinen Festakts ein von Archivrestaurator Christian Moser gefertigtes Faksimile dieser wichtigen städtischen Archivalien an die Salzburger Bürgergarde und deren Obmann und Gardehauptmann Albert Schempp.

Noch Fragen?

Stand: 7.6.2017, Hans-Peter Miller