Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Stadtgeschichte
Veranstaltungen 2018

Vortrag am Montag, 8. Oktober 2018, 18 Uhr 30

Bild vergrößernFestschrift (Umschlag); Quelle: Stadtarchiv Salzburg

Festschrift (Umschlag); Quelle: Stadtarchiv Salzburg

Vortrag

Montag, 8. Oktober 2018, 18 Uhr 30
Haus der Stadtgeschichte

Dr. Wilfried K. Kovacsovics, Leiter des Fachbereichs Archäologie und des Domgrabungsmuseums am Salzburg Museum:
33 Jahre Stadtkernforschung: Die Ausgrabungen des Salzburg Museum in der Altstadt von Salzburg 1986–2018.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Salzburger Archäologischen Gesellschaft (SAG), der Freunde der Salzburger Geschichte und des Stadtarchivs Salzburg

In den letzten 33 Jahren führte der Fachbereich Archäologie des Salzburg Museum unter Leitung des Berichterstatters in der Stadt Salzburg eine große – und durchaus beachtliche – Reihe an Not- und Rettungsgrabungen durch. Die Untersuchungen, mehr als 200, standen dabei stets im Zusammenhang mit größeren Bau-, Umbau- und Sanierungsprojekten im historischen Zentrum der Stadt, von den Arbeiten waren öffentliche als auch private Gebäude sowie offene Hof-, Garten- und Straßenflächen betroffen. Im Zuge der Grabungen konnten immerzu neue Aufschlüsse über die Geschichte der Stadt des Mittelalters und der frühen Neuzeit beigebracht werden, da allerdings auch meist römerzeitliche Bau- und Siedlungsspuren festgestellt wurden, ließen sich obendrein neue und wertvolle Einblicke in die Geschichte bzw. in die Entwicklung und die Strukturen der römischen Stadt Iuvavum gewinnen.

Der Vortrag gibt nun nochmals einen Überblick über die Ergebnisse dieser sog. Stadtarchäologie, indem er in einer Auswahl die bedeutendsten ihrer Befunde und Funde benennt. Anhand einzelner Beispiele reißt er zudem einzelne Themen- und Fragestellungen an, mit denen sich die historische Forschung seit Jahren beschäftigt. In einem eigenen Kapitel werden aber auch noch einmal die Untersuchungen auf der Festung Hohensalzburg zusammengefasst, die gleichwohl seit 1991 angestellt wurden. Und zumal sich erst jüngst, 2017 und 2018, völlig überraschende und besonders für die Frühzeit der Burg interessante Befunde eingestellt haben, diskutiert der Vortrag zusätzlich einen eigenen Schwerpunkt der archäologischen Erforschung von Salzburg.

Der Vortragende:
Wilfried K. Kovacsovics (geb. 13. September 1953 in Wien) wurde 1978 mit einer Arbeit zum Thema Römische Grabdenkmäler, Untersuchungen zur Herkunft, Typologie und Entwicklung an der Universität Salzburg in Klassischer Archäologie bei Hans Walter promoviert. Von 1979 bis 1985 war er Wissenschaftliche Hilfskraft und Wissenschaftlicher Referent an der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts und als Ausgräber im Kerameikos beschäftigt.
Seit 1986 ist er als Kustos am Salzburg Museum und seit 2001 auch als Leiter des Fachbereichs Archäologie und des Domgrabungsmuseums tätig. Die Schwerpunkte seiner Forschungen liegen auf dem Gebiet der Salzburger Stadtarchäologie, im Mittelpunkt seiner Arbeiten stehen die Geschichte und die Entwicklung der Stadt im Mittelalter, die Geschichte der römischen Munizipalstadt Iuvavum sowie die Festung Hohensalzburg.

Die neue Festschrift für Wilfried K. Kovacsovics:
Faber Salisburgi. Festschrift für Wilfried K. Kovacsovics zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Raimund Kastler, Felix Lang und Holger Wendling (Salzburg Studien. Forschung zu Geschichte, Kunst und Kultur – Band 18 = Schriften zur Archäologie und Archäometrie der Paris Lodron Universität Salzburg – Band 10), Salzburg 2018, 390 Seiten, 27 Euro.

Die Festschrift wird beim Vortragsabend im Haus der Stadtgeschichte zum Sonderpreis von 20 Euro angeboten.

Noch Fragen?

Stand: 4.10.2018, Hans-Peter Miller