Hintergrundbild
 
Frauen
Verantaltungen 2016

Rollenspiegel, 7 2016

Bild vergrößernRollenspiegel; Quelle: watchgroup.at

Rollenspiegel; Quelle: watchgroup.at

Bild vergrößernSTOPPT sexistische Werbung; Quelle: watchgroup.at

STOPPT sexistische Werbung; Quelle: watchgroup.at

Film und Gespräch
Dienstag, 5. Juli 2016 um
19 Uhr
DAS KINO, Giselakai 11, Salzburg
The danish girl (120 min)
Reservierung:
Das Kino: 0662/88 07 31
Eintritt frei!

Will Ihr Sohn mit Tütü und lackierten Fingernägeln in den Kindergarten und erschreckt Sie das? Finden Sie die Rosa-Hellblau-Einteilung  auch so praktisch? Genau so wie die Werbung mit eindeutigen Frau-Mann-Botschaften? Und sind Sie überrascht, wenn jemand sagt, es gäbe mehr Geschlechter als weiblich und männlich?

Uns geht’s oft genug genau so. Das wollen wir ändern.

Einar und Gerda führen ein bewegtes Künstlerleben im Kopenhagen der Zwanziger Jahre. Die Ehe der beiden ist glücklich, bis Gerdas  Mann als Modell einspringt. Einar gelingt die Verkörperung einer Frau so gut, dass Gerda die Figur völlig begeistert „Lili“ tauft und die beiden immer häufiger dieses Rollenspiel ausleben. Doch Einar entdeckt in der Rolle seine wahre Identität.

Im Anschluss: Snax/Drinx, Gespräch

  • Gabriele Rothuber, Sexualpädagogin (Selbstbewusst, Courage)
  • Teresa Lugstein, Mädchenbeauftragte (Land Salzburg)
  • Anton Wittmann, Transgender-Referent  (HOSI Salzburg)
  • Gerhard Scheuer, Werber (scheuer | agentur für dialog)
  • Moderation: Alexandra Schmidt, Frauenbeauftragte der Stadt Salzburg

 

www.watchgroup-salzburg.at

Noch Fragen?

Stand: 10.8.2016, Richilde Haybäck