Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Gesellschaft & Soziales
Ehrengräber

Ehrengrab Ludwig Purtscheller

Ludwig Purtscheller

6.10.1849 - 3.3.1900

Lehrer, Alpinist

Ehrengrab der Gruppe 24 auf dem Kommunalfriedhof

Ludwig Purtscheller kam 1877 nach Salzburg, um seinen Dienst als Turn- u. Schreiblehrer an der Salzburger Lehrerbildungsanstalt und am Gymnasium anzutreten. Fast ein Vierteljahrhundert wirkte Purtscheller als Lehrer an diesen Schulen.

In seine Salzburger Jahre fallen auch seine größten bergsteigerischen Erfolge. Er war einer jener Pioniere, die an der Erschließung der Alpen den größten Anteil haben. Jede freie Stunde verbrachte er in den Bergen. Jährlich erkletterte er an die hundert Gipfel.

In seinem eigens geführten Fahrtenbuch finden wir Gipfel wie z.B. den Mittagskogel, die Wildspitze, den Sonnblick, den Großglockner, den Piz Bernina, den Kibo in Afrika, den Ätna und Vesuv, den Elbrus im Kaukasus, den Hafner, und 1899 die Montblanc-Gruppe. Kein anderer Bergsteiger hat zu dieser Zeit die hohe Zahl von 1700 bestiegenen Gipfeln erreicht.

Ausser seinem Ehrengrab auf dem Kommunalfriedhof erinnern das Purtschellerhaus am Hohen Göll, einer Purtschellerstraße in Salzburg und Innsbruck und die Purtschellerspitze im Mawensigebirge in Ostafrika an den großen Bergsteiger.

Noch Fragen?

Stand: 23.2.2015, Hans-Peter Miller