Hintergrundbild
 
Gesellschaft & Soziales
Notreisende

Notschlafstellen - Beratung

Bild vergrößernobdachlos; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

obdachlos; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Bild vergrößernesage; Quelle: http://www.esage.at

esage; Quelle: http://www.esage.at

Für Menschen ohne Unterkunft 

Haus Franziskus der Caritas Salzburg, ganzjähriges Notquartier
Anton-Graf-Straße 4 in Parsch
Ein zentraler Auftrag der Caritas ist es, Menschen in Not zu unterstützen. Das Haus Franziskus vereint unterschiedliche Leistungen für Menschen in Krisensituationen unter einem Dach und schenkt eine Atmosphäre der Würde und Wärme.

  • Schlafplätze für bis zu 70 obdachlose Menschen, davon zwei Familienzimmer
  • Arbeitsplätze für Langzeitarbeitssuchende 50+ im Logistikzentrum im Rahmen eines AMS-Projektes
  • Kleidung und Lebensmittel für Menschen in Notlagen
  • Küche mit Frühstück und Abendessen für die Übernachtungsgäste
  • Sanitäre Einrichtungen mit Duschmöglichkeiten und Wäscheraum
  • Medizinische Versorgung durch das Team des Virgilbusses im hauseigenen Arztzimmer
  • Seminarräume für (Freiwilligen-)Meetings und als Schaltstelle für Kriseneinsätze

 

Neustart – Saftladen
Der Verein Neustart bietet mit seinem Saftladen die Möglichkeit, ganzjährig tagsüber die täglichen Grundbedürfnisse abzudecken. Essen zu Preisen, die für Sozialhilfeempfänger erschwinglich sind, duschen, Wäsche waschen und trocknen gegen geringe Kostenbeiträge. Dazu kostenlose Angebote im freizeitpädagogisch-tagesstrukturierenden Bereich, Beratungs- und Betreuungsgespräche.
Schallmooser Hauptstraße 38
5020 Salzburg
Tel. 0 662/650 436-501
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do und Fr: 9.30 bis 17 Uhr, Mi 12.00 bis 17.00 Uhr

Jugend-Notschlafstelle Exit 7
Diese niederschwellige Notschlafstelle der Caritas steht Mädchen und Burschen zwischen 12 und 19 Jahren offen, die von akuter Wohnungsnot betroffen sind, Hilfe brauchen und nicht wissen, wohin sie sollen. Sie finden hier einen Schlafplatz vor, eine Dusche und die Möglichkeit, Wäsche zu waschen, bekommen zu essen, werden beraten und unterstützt. Der Aufenthalt ist freiwillig, gratis und auf 14 Übernachtungen im Monat beschränkt.
Siezenheimerstraße 7
Tel. 0 662/439 728
Ganzjährig geöffnet, täglich ab 18 Uhr bis 9 Uhr am folgenden Tag

Caritas Bahnhofsozialdienst (BASO)
Der Bahnhofsozialdienst ist die zentrale Anlaufstelle für obdachlose Menschen. Sie erhalten dort Information und Unterstützung zur Abklärung ihrer Situation und werden wo nötig auch an spezielle Beratungs- und Betreuungsangebote weitervermittelt. Der Bahnhofsozialdienst unterstützt bei der Unterbringung und Wohnungssuche sowie bei den notwendigen Behördenkontakten und stellt für Obdachlose die Zuweisung in die Notschlafstelle aus und hilft ihnen bei der Wohnungssuche.
Ferdinand-Porsche-Str. 6
5020 Salzburg
Tel. 0 662/871 240
Ganzjährig geöffnet, keine telefonische Anmeldung nötig
Mo, Di, Do und Fr: 8.30 bis 13.30 und 14-19 Uhr
Mi 14 bis 19 Uhr
Sa, So und Feiertag 14 bis 18.30 Uhr

Sozialberatung der Sozialen Arbeit: mehr Informationen über Unterkünfte
Breitenfelderstraße 49/2
5020 Salzburg
Tel. 0 662/873 994
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do und Fr 9 bis 12.30 Uhr, Mi 13.00 bis 15.30 Uhr
Telefonische Beratung: Mo, Di, Do 8.00 bis 15.00 Uhr, Mi 13.00 bis 15.30 Uhr,
Fr 8.00 bis 13.00 Uhr

Winter-Notschlafstelle Linzer Gasse 72 für Obdachlose
Tel. 0662 / 87 39 94 - 45 - nost@esage.at
14 Männer und vier Frauen finden in dem kostenlos von der Stadt zur Verfügung gestellten Gebäude Platz. Finanziert wird die Notschlafstelle vom Land, betrieben vom gemeinnützigen Sozialverein ESAGE.
Man kann dort duschen und gewisse Sachen auch tagsüber 'einlagern'. MitarbeiterInnen mit facheinschlägiger Ausbildung bzw. Erfahrung im sozialen Bereich gewährleisten bedarfsgerechte Sozialbetreuung und Sicherheit.
Akute Krisenintervention, Hilfe im Umgang mit Behörden, Beratung in finanziellen, gesundheitlichen und sozialen Angelegenheiten sowie auch Motivationsarbeit.
Öffnungszeiten im Winter bis Ende März, sieben Tage die Woche,
jeweils von 18 Uhr bis 9 Uhr.
Die Aufnahme von Menschen erfolgt täglich von 18 bis 22 Uhr.

Link zu Beratungseinrichtungen Land Salzburg

Noch Fragen?

Stand: 24.4.2017, Richilde Haybäck