Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Sicherheit & Gesundheit
Aus der KFA

Burnout - Vorbeugung, Behandlung & Hilfe

Immer mehr Menschen leiden an Müdigkeit, Erschöpfung und dem Gefühl „ich kann nicht mehr“. Oft sind es gerade ehemals engagierte und begeisterte Mitarbeiter/innen aus kommunikativen Berufen, Menschen, die mit viel Einsatz und Freude am Arbeitsplatz geschätzt waren, jetzt aber desinteressiert und zynisch gerade noch das Notwendigste schaffen und mit sich selbst, dem Beruf und dem privaten Leben unzufrieden und unglücklich sind.  

Die Kombination von Leistungsknick, emotionaler Erschöpfung und innerer Abstumpfung ist typisch für das BURNOUT-Syndrom, einer Erkrankung, die alle Menschen befallen kann, welche sich zunächst im Berufs- und Privatleben engagiert haben, dann aber zunehmend enttäuscht und letztendlich ausgebrannt  aufgeben.

Zwischen Pessimismus und Schuldgefühlen, Widerwillen und Vorwürfen, Gleichgültigkeit und Verzweiflung leiden diese Mitmenschen erheblich, ohne die Krankheitswertigkeit selbst erkennen zu können. Oft sind es Partner, Freunde oder Kolleg/innen, die die Betroffenen schließlich motivieren, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Denn Behandlung und Erholung sind möglich. 

Wenn Sie selbst unter diesen Symptomen leiden oder ein naher Mensch diese Krankheitszeichen aufweist, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt/ der Ärztin. Denn Burnout ist gefährlich und kann zu einer Depression, Suchterkrankung oder körperlicher Erkrankung führen. Schützen Sie sich rechtzeitig und sprechen Sie mit einer Person Ihres Vertrauens darüber! 

Über Ursachen, Entstehung und Folgen des Burnout- Syndroms, sowie über Vorbeugung, Behandlung und Hilfe informieren Sie angefügte Dokumente.

Beitrag von Dr. Bodo Kirchner, Vertrauensarzt der KFA

Noch Fragen?

  • Stadtkasse
    Adresse: Mirabellplatz 4, 5024 Salzburg
    E-Mail: stadtkasse@stadt-salzburg.at
    • Walter Fuchsbauer
      ...für weitere Fragen
      Geschäftsstelle KFA
      Tel: +43 (0)662 8072-2572
      Fax: +43 (0)662 8072-2930
    • Herbert Ulamec
      ...für weitere Fragen
      Geschäftsstelle KFA
      Tel: +43 (0)662 8072-2508
      Fax: +43 (0)662 8072-2930
Stand: 2.1.2012, Richilde Haybäck