Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Bürgerservice
Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 10.3.2019

Wahlkarten und Briefwahl

Wer hat Anspruch auf Ausstellung einer Wahlkarte?
Wahlberechtigte, die voraussichtlich am Wahltag verhindert sein werden, ihre Stimme vor der zuständigen Sprengelwahlbehörde abzugeben, etwa wegen Ortsabwesenheit, aus gesundheitlichen Gründen oder wegen Aufenthalts im Ausland, haben Anspruch auf Ausstellung einer Wahlkarte. 

Ab wann und bis wann kann man eine Wahlkarte beantragen und bis wann wird eine Wahlkarte ausgestellt? 

Wie und wo kann man eine Wahlkarte beantragen?

Eine Wahlkarte kann ab Ausschreibung der Wahl wie folgt beantragt werden: 

Persönlich und schriftlich bis drei Tage vor dem Wahltag, 16 Uhr (Donnerstag, 7.3.2019 bzw. für die allfällige Bürgermeisterstichwahl Donnerstag 21.3.2019, jeweils bis 16 Uhr).

Nach Vorliegen der Stimmzettel können Wahlkarten ausgestellt werden. Die persönliche Beantragung und Ausstellung der Wahlkarten ist damit voraussichtlich ab Mitte Februar 2019 jeweils Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 7:30 bis 13 Uhr möglich.  

Welche Daten müssen bei einem schriftlichen (postalisch) Wahlkartenantrag angegeben werden?

  • Familienname und Vorname,
  • Geburtsdatum,
  • persönlicher Code lt. amtlicher Wahlinformation, welcher etwa 3 Wochen vor der Wahl ausgeschickt wird oder
  • Angabe der Passnummer (alternativ Übermittlung einer Reisepassablichtung),
  • Adresse in Salzburg,
  • Telefonnummer für etwaige Rückfragen im Zusammenhang mit der Wahlkartenanforderung,
  • Adresse, wohin die Wahlkarte gesendet werden soll.

Wer kann eine Wahlkarte beantragen?
Nur der Wahlberechtigte selbst! Eine Vollmacht zur Beantragung ist nicht wirksam. Der Wahlberechtigte kann jedoch eine Person beauftragen, seinen persönlich unterfertigten schriftlichen Antrag zur Behörde zu bringen.

Wer kann eine Wahlkarte abholen?
Entweder der Wahlberechtigte mit amtlichem Lichtbildausweis selbst oder eine andere Person die folgende Unterlagen zur Wahlkartenabholung vorlegen muss:

  • einen schriftlichen und eigenhändig unterschriebenen Antrag des Wahlberechtigten,
  • eine vom Wahlberechtigten unterschriebene Vollmacht zur Abholung durch eine bevollmächtigte Person und
  • einen Identitätsnachweis des Bevollmächtigten bei der Abholung der Wahlkarte

Wie wird eine schriftlich beantragte Wahlkarte zugestellt?
Die Zustellung erfolgt per Einschreiben durch die Post. Wenn Sie die Wahlkarte mittels digitaler Signatur beantragt haben, erfolgt die Zustellung mittels einfacher Post (nicht eingeschrieben). Wenn Sie dennoch die Zusendung mittels eingeschriebener Postsendung wünschen, teilen Sie das bei der Online-Beantragung bitte mit.

online:
Aktivierung: 21.12.2018 00:00 Uhr
Deaktivierung 07.03.2019 16:00 Uhr

Noch Fragen?

  • Wahlangelegenheiten
    Adresse: Saint-Julien-Straße 20, 5024 Salzburg
    Tel: +43 (0)662 8072-3530
    Fax: +43 (0)662 8072-3519
Stand: 17.1.2019, Richilde Haybäck