Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Recht & Kontrolle
Verwaltungsstrafverfahren von A bis Z

Gefährlicher und UNgefährlicher Abfall

Bild vergrößernGefährlicher Abfall; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg

Gefährlicher Abfall; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg

Gefährlicher Abfall: Abfallwirtschaftsgesetz (AWG)
Zweck des Abfallwirtschaftsgesetzes ist es, die Umwelt (das Grundwasser, die Luft) vor Schaden durch auslaufende Betriebsflüssigkeiten bzw. Kältemitteln zu bewahren und das Orts- und Landschaftsbild zu schützen.
Ablagerung von Autowracks und umweltgefährdenden Abfällen:
Rechtsvorschrift: § 15 Abs. 3 i.V.m. § 79 Abs. 1 Z. 1 Abfallwirtschaftsgesetz 2002, BGBl. I Nr. 102/2002 i.d.g.F. i.V.m. den jeweiligen Verordnungen
Strafrahmen: Mindeststrafe 730,--, Höchststrafe 36.340,--

Ungefährlicher Abfall: Abfallwirtschaftsgesetz (AWG)
Ablagerung von ungefährlichem Abfall (Hausabfall) außerhalb von dafür vorgesehenen Orten und Behältern bzw. Einbringung in anderen als den jeweiligen dafür vorgesehenen Behältern (Vermischung).
Zweck des Salzburger Abfallwirtschaftsgesetzes ist es, eine Verunreinigung der Umwelt zu vermeiden sowie das Orts- und Landschaftsbild zu schützen bzw. die Abfallentsorgung nicht zu erschweren.
Ablagerung von Abfall außerhalb von Anlagen oder von dafür vorgesehenen Orten und Behältern:
Rechtsvorschrift: § 15 Abs. 3 i.V.m. § 79 Abs. 2 Z. 3 Abfallwirtschaftsgesetz 2002, BGBl. I Nr. 102/2002 i.d.g.F. i.V.m. den jeweiligen Verordnungen
Strafrahmen: Mindeststrafe 360,-- , Höchststrafe 7.270,--

Noch Fragen?

Stand: 23.10.2017, Richilde Haybäck