Hintergrundbild
 
Presse

H.C. Artmann-Literaturstipendium 2016 geht an Jovan Nikolic

Scientist in Residence erhält 8-wöchigen Aufenthalt in Salzburg
 
Di, 15. März 2016

Gestern hat die Jury entschieden und die Wahl ist auf Jovan Nikolic gefallen. Er erhält das H.C. Artmann-Stipendium, das heuer bereits zum neunten Mal von der Wissensstadt Salzburg und dem Literaturhaus Salzburg vergeben wurde. Für das diesjährige Stipendium wurden speziell Roma und Sinti-AutorInnen, die auch Texte in deutscher Sprache veröffentlicht haben, eingeladen sich zu bewerben.

Jovan Nikolic ist Rom und arbeitet als Schriftsteller, Journalist und Songtexter. Er schreibt Gedichte, Prosa, Liedtexte und Theaterstücke auf Romani oder in serbokroatischer und deutscher Sprache. Nikolic wurde 1955 in Belgrad, Ex-Jugoslawien, Serbien geboren und lebt seit 1999 in Deutschland, derzeit in Köln. Seit 2002 ist er Vizepräsident des International Romani Writers Association IRWA (Helsinki), sowie Mitarbeiter des Rom e.V. in Köln.

Jovan Nikolic wird im Mai und Juni 2016 acht Wochen in Salzburg verbringen und hier auch literarisch tätig sein. Am 10. Mai 2016 tritt er im Literaturhaus Salzburg auf. Für den gesamten Zeitraum steht dem Stipendiaten eine komplett ausgestattete Wohnung in Altstadtnähe zur Verfügung.

Das Literaturstipendium in Erinnerung an den Poeten und Sprachkünstler H.C. Artmann ist mit EUR 2.000 dotiert und umfasst einen zweimonatigen Aufenthalt in einer Wohnung in Salzburg und die Refundierung der Fahrtkosten. Es handelt sich dabei um eine gemeinsame Aktion von Stadt Salzburg und Literaturhaus Salzburg, die im Rahmen des Scientist in Residence-Programms SIR der Stadt Salzburg abgewickelt wird. Das Scientist in Residence-Programm feiert heuer sein 10jähriges Jubiläum.


www.stadt-salzburg.at
Stand: 15.3.2016, Eva Kraxberger