Hintergrundbild
 
Presse

Sozialausschuss: Stadt kauft 160 Pflegebetten um 317.000 €

Diakoniewerk erhält 20.780 € für Demenzberatung – alles einstimmig
 
Do, 21. September 2017

Der städtische Sozialausschuss tagte am Donnerstag, 21. September 2017, im Seniorenwohnhaus Liefering. Unter dem Vorsitz von Ulrike Saghi (BL) wurden zwei Amtsberichte einstimmig beschlossen.

Für die Seniorenwohnhäuser der Stadtgemeinde werden 160 Pflegebetten um knapp 317.000 € angekauft. 96 davon kommen ins Seniorenwohnhaus Nonntal, 64 nach Itzling. 20 Firmen hatten die Ausschreibungsunterlagen heruntergeladen, fünf fristgereicht ein Angebot abgegeben. Einige der Angebote mussten ausgeschlossen werden, da die Betten Abweichungen vom vorgegebenen Leistungsverzeichnis aufwiesen. Als Bestbieter wurde nach kommissioneller Prüfung die Firma WIBU ermittelt. Gegen die Zuschlagserteilung wurde kein Einspruch erhoben.

Als Teil des „Kompetenz-Netzwerks Alter“ bietet die Diakonie Demenzberatung an. Zielgruppe sind Menschen mit Demenz und deren Angehörige. Die Beratungsschwerpunkte reichen von Symptomerkennung über Verlauf der Krankheit bis hin zur Begleitung von Menschen mit Demenz. Psychologische Beratungen und Demenztestungen werden auch zu Hause durchgeführt.

Darüber hinaus gibt es Workshops, Fachvorträge, Schulungen für den professionellen Pflegebereich und rege Mitarbeit bei der „Demenzfreundlichen Stadt Salzburg“ (Stichwort: „Konfetti im Kopf“). 2016 wurden 149 allgemeine Demenzberatungen, 36 psychologischen Beratungen und 14 Demenztestungen durchgeführt. An Veranstaltungen nahmen mehr als 400 Interessierte teil.

Der Sozialausschuss sprach sich einstimmig dafür aus, dass die die Stadt die Demenzberatung 2017 mit 20.780 € fördert.


www.stadt-salzburg.at
Stand: 21.9.2017, Karl Schupfer