Hintergrundbild
Kultur
 
Internationale Kontakte
Internationale Kontakte

Suntje Sagerer_artist-in-residence 11_2018

Bild vergrößernMinimal Art Gallery Premiere; Quelle: foto: Robert  Vanis

Minimal Art Gallery Premiere; Quelle: foto: Robert Vanis

Suntje Sagerer ist Living:Space:Grant Stipendiatin, ein Projektentwicklungsstipendium, das im Rahmen einer Kooperation der Kunst- und Kulturinitiative persicope und des artists-in-residence program der Stadt Salzburg vergeben wird.

geb. 1982 in Zschopau, Deutschland

2004 – 2011 Studium der Bildenden Kunst an der Hochschule fu¨r Bildende Ku¨nste Dresden
2013-2015 Meisterschu¨lerstudium bei Prof. C. Sery, HfBK Dresden

Fo¨rderungen/Stipendien

2018 Living Space Grant Stipendium, Artist in Residence in Salzburg mit der MAG-Ausstellungsfo¨rderung der Landeshauptstadt Dresden, Kultur und Denkmalamt
2016 Projektfo¨rderung MAG Home, Indonesien, gefo¨rdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Cultural Service Of ce Yogyakarta Special Teritory

Reisestipendium Zygote Press, Cleveland, Ohio/USA, gefo¨rdert durch das Amt fu¨r Kultur und Denkmalschutz der Landes-hauptstadt Dresden und Ohio Arts Council

2015 Artist in Residence, Ku¨nstlergut Pro¨sitz, Grimma

2014 Fo¨rderung der Kulturpaten Dresden mit einer Introduction zu der Arbeit der MAG/Minimal Art Gallery von Jessica Buskirk

2013 Aufenthalt in Shanghai fu¨r die Ausstellung Collapse, gefo¨rdert durch das Goetheinstitut Shanghai

2006/07 Erasmusstipendium an der Universidad de Castilla la Mancha, Cuenca/Spanien.

Suntje Sagerer und die Minimal Art Gallery(MAG)

“Im Rahmen der eigenen künstlerischen Produktion von Suntje Sagerer gehört die MAG zur Werkgruppe der Skulptur. In der Tat ist es eine multimediale Skulptur, da die verschiedenen Beiträge aus Malerei, Zeichnung, Fotografie, Videokunst, räumlichen und kinetischen Objekten sowie Installationen bestehen. Als Reaktion auf die jeweilige Situation und der künstlerischen Beiträge nimmt die MAG ihren spezifischen Charakter an. Die anfängliche Kunstarbeit verwandelt sich in eine Gruppenausstellung und stellt das Kunstwerk dar. Neben dem Autor der Idee sowie seiner physischen Struktur betreibt Suntje Sagerer ein echtes Ausstellungsprojekt als Kurator, Manager und Designer. Sie kommuniziert mit den Künstlern über die Auswahl und Platzierung von Werken oder lädt Mitarbeiter ein. In den letzten vier Jahren hat Suntje Sagerer sechs verlassene Puppenhäuser für ihre MAG-Serie aktiviert.”

(Text von Susanne Altmann zur Ausstellung MAG Home, 2016)

Für ihren Aufenthalt in Salzburg als Artist in Residence plant die Künstlerin ein Arrangement aus drei MAG Skulpturen mit Kunstwerken von Künstlern aus Salzburg, Dresden sowie eine Auswahl von Kunstwerken aus ihrer MAG Collection.

Stand: 25.9.2018, Martina Greil