Hintergrundbild
Kultur
 
Musik
Einrichtungen / Initiativen mit Schwerpunkt Zeitgenössische Musik

Programmbereich ConTempOhr. Vermittlung zeitgenössischer Musik – Mediating Contemporary Music

Zeitgenössische (Kunst-)Musik vermitteln, erforschen, hinterfragen, aufschließen, erlebbar machen. Dies bietet seit Oktober 2014 der neue Programmbereich ConTempOhr am Kooperationsschwerpunkt „Wissenschaft und Kunst" der Paris-Lodron-Universität und Universität Mozarteum Salzburg an.

„Vermittlung zeitgenössischer Musik – Mediating Contemporary Music. ConTempOhr" versteht sich als Plattform zur Erforschung bestehender und Entwicklung neuer Vermittlungsprojekte sowie zur Ausbildung und Professionalisierung künftiger „Musikvermittler" im Bereich der zeitgenössischen (Kunst-)Musik.

Im Zentrum des Programmbereichs stehen Fragen danach, wie zeitgenössische (Kunst-)Musik einerseits entsteht, zum Klingen gebracht und erlebt wird, andererseits wie, wann und wo sie erfahrbar gemacht werden kann. Wesentlich ist dabei die breite ästhetische Palette dieser Musik und ihre interdisziplinäre Vernetzung mit anderen Künsten, mit Strukturen des alltäglichen Lebens, ihr Einsatz im Bereich der Vermittlung in kulturellen Einrichtungen, in der Ensemblearbeit sowie in Schulen und Musikschulen.

Die unterschiedlichen Perspektiven sowie das Zusammenwirken künstlerischen und wissenschaftlichen Tuns als tägliche Praxis sind dem Team von ConTempOhr ein besonderes Anliegen und werden entsprechend unterstützt. Aktivitäten in diesem Bereich sowie der Vermittlung zeitgenössischer Musik sind bislang noch wenig erforscht. Hier wird ansetzt und bereits stattgefundene Projekte entdeckt und erfasst, neue Projekte initiiert und gefördert sowie eigene Projekte erprobt. Diese sollen mit wissenschaftlichen Werkzeugen beschrieben, systematisiert und evaluiert werden.

Es sind verschiedene empirische, kunstbasierte und künstlerische Forschungsprojekte am Programmbereich angesiedelt sowie Publikationen und Symposien geplant. Im Rahmen der Studienergänzungen „Künste im Kontext" sowie „Künste und Öffentlichkeiten" bietet der Programmbereich regelmäßig Lehrveranstaltungen und Workshops zur Vermittlung zeitgenössischer Musik am interuniversitären Schwerpunkt „Wissenschaft und Kunst" an.

Regionale, nationale und internationale Kooperationen in den Bereichen Kultur, Bildung und Wissenschaft ergänzen das Spektrum von ConTempOhr.

Weitere Informationen zum Bereich und seinen Veranstaltungen und Angeboten hier bzw. auf Facebook.

Stand: 27.5.2015, Barbara Köstler-Schruf