Hintergrundbild
Kultur
 
Kulturportal der Stadt Salzburg

Kulturfondspreisverleihung 2017

Eva Maria Möseneder - Internationaler Hauptpreis für Kunst & Kultur Eva Maria Möseneder - Internationaler Hauptpreis für Kunst & Kultur
© Kulturfonds Stadt Salzburg/Martin Hasenöhrl
Michael Neugebauer - Preis für Kinder- & Jugendprojekte Michael Neugebauer - Preis für Kinder- & Jugendprojekte
© Kulturfonds Stadt Salzburg/Martin Hasenöhrl
Dr. Manfred Mittermayer - Internationaler Hauptpreis für Wissenschaft und Forschung Dr. Manfred Mittermayer - Internationaler Hauptpreis für Wissenschaft und Forschung
© Kulturfonds Stadt Salzburg/Martin Hasenöhrl
G. Silwa Sedlak - Preis für das Lebenswerk G. Silwa Sedlak - Preis für das Lebenswerk
© Kulturfonds Stadt Salzburg/Martin Hasenöhrl
MMMag. Elisabeth Fuchs - Salzburgpreis MMMag. Elisabeth Fuchs - Salzburgpreis
© Kulturfonds Stadt Salzburg/Martin Hasenöhrl
Lukas Wagner - Förderpreis für Kunst & Kultur Lukas Wagner - Förderpreis für Kunst & Kultur
© Kulturfonds Stadt Salzburg/Martin Hasenöhrl
Dr. Alexandra Kaser-Eichberger - Förderpreis für Wissenschaft & Forschung Dr. Alexandra Kaser-Eichberger - Förderpreis für Wissenschaft & Forschung
© Kulturfonds Stadt Salzburg/Martin Hasenöhrl

Die Entscheidung des Kuratoriums des Kulturfonds der Stadt für die Vergabe der sieben Kulturfonds-Preise 2017 war am 27. Juni unter dem Vorsitz des damaligen Bürgermeisters Dr. Heinz Schaden gefallen. Mag. Anja Hagenauer, die seit 21. September den Vorsitz im Kulturfonds führt, überreichte die Auszeichnungen am 21. November im Rahmen einer Feier in der TriBühne Lehen. 
Zur Vergabe kamen je ein Internationaler Hauptpreis für Kunst & Kultur bzw. Wissenschaft & Forschung und ein Preis für ein Lebenswerk (jeder dotiert mit 10.000 Euro), je ein Förderpreis für Kunst & Kultur bzw. Wissenschaft & Forschung, ein Salzburgpreis und ein Peis für Kinder- & Jugendprojekte (zu je 6.000 Euro). Die Vergabe der Hauptpreise war an die Themenbereiche Bildende Kunst & Architektur bzw. Wissensspeicherung gebunden. Die Vorschläge bzw. Einreichungen für den Lebenswerkpreis, den Salzburgpreis und die Förderpreise konnten, mussten aber nicht aus den Schwerpunktbereichen stammen.

"Wenn auch im künstlerischen Wirken sowie in der persönlicher Art und im Alter sehr unterschiedlich, kennzeichnet alle Preisträgerinnen und Preisträger 2017 aus Kunst und Kultur, dass sie in ihrem Schaffen immer wieder offen sind für Neues oder es selbst initiieren. Mit Eva Möseneder und Elisabeth Fuchs fiel die Wahl auf zwei Frauen, die im Bereich der Druckgraphik bzw. der Musik als Künstlerinnen und als Vermittlerinnen gleichsam formend wirken und Freude daran haben, die scheinbaren Grenzen ihrer Genres immer wieder neu auszuloten oder zu öffnen. Auch dem künstlerischen Lebenswerk des Malers und Grafikers Günter Silwa Sedlak wohnt der Wille zur Entgrenzung inne und zeigt sich im Blick auf seine jüngsten Arbeiten keineswegs abgeschlossen. Mit Michael Neugebauer ist ein exzellenter Gestalter und Verleger am Werk, der international sehr erfolgreich Kinder- und Jugendbücher herausbringt, die hohe ästhetische Anforderungen mit der altersgerechten Aufbereitung von Themen verbinden und der junge Slam-Poet Lukas Wagner erzählt auf besondere Art Geschichten, die junge Menschen für Sprache begeistern" - so Vizebürgermeisterin Mag. Anja Hagenauer in der Broschüre zur Preisvergabe 2017. Sie führt seit 21. September den Vorsitz im Kulturfonds.

Weitere Informationen zum Kulturfonds, zu den Preisträgerinnen und Preisträgern, zur Preisverleihung am 21.11. sowie zu den Vergaben der letzten Jahre finden sich auf der Homepage des Kulturfonds
Stand: 22.11.2017, Karin Schierhuber