Hintergrundbild
Forschung
Forschung & Entwicklung

F & E in der Stadt Salzburg

Erst wenn Ideen umgesetzt werden, können sie zur Innovation werden. Wissensprozesse gewinnen dann an Bedeutung, wenn sie im Alltag eingesetzt, Beruf und Geschäft unterstützen.
Wissen in Produktionen einzubringen und in Dienstleistungen umzusetzen, ist die Herausforderung für Firmen und GründerInnen aus allen Branchen. Hier wird Wissen, das verfüg- und integrierbar ist, zum Wettbewerbsfaktor und schlägt sich im Status nieder. In der Stadt Salzburg gibt es eine Reihe von (kleineren) innovationsorientierten Unternehmen, teilweise sogar mit eigenem Forschungs- und/oder Entwicklungspersonal im Betrieb, teilweise werden Fragestellungen gemeinsam im Netzwerk oder in Projektform miteinander und im Verbund mit Universität oder Fachhochschule bzw. externer Expertise gelöst.

Ein weiterer Schwerpunkt in der Stadt Salzburg ist ein Mix rund um das Thema Gesundheit und Ernährung. Am Standort Lehen ist dazu mit der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) und dem Schwerpunkt Gastrosophie ein neuer Fokus gesetzt worden. Mit Einsatz von öffentlichen und privaten Geldern entstehen
Kooperationen und Kompetenz, die wiederum Entwicklungsfragen für ansässige Firmen aufwerfen und zu weltweiten Vernetzungen führen.

Besonderheit
Beispielhaft sei hier eine einzigartige Kooperation zwischen der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) und der Fa. Synthes Österreich GmbH angeführt. In sogenannten „Synthes Innovations Workshops (SIW)“ werden mit ÄrztInnen aus der ganzen Welt Prototypen von Implantaten und Instrumenten hergestellt und erprobt. Mit diesem Salzburger Projekt findet eine weltweite Vernetzung mit Entwicklungsbereichen statt, über eine Serienproduktion soll nach der Testphase entschieden werden.

Als Download steht eine Adressenübersicht von Betrieben in der Stadt Salzburg mit einem Bezug zu F&E zur Verfügung. 
Mit dieser Liste wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben.

Stand: 10.10.2014, Verena Braschel