Hintergrundbild
Service
Organisation
Förderprogramme Wissenschaft

Horizon 2020

Bild vergrößernHorizon 2020; Quelle: FFG

Horizon 2020; Quelle: FFG

Das europäische Forschungsrahmenprogramm (7. RP 2007-2013) wurde Horizon 2020.
Horizon bietet in seinen 3 Säulen vielfältige Möglichkeiten zur FTI Kooperation mit Partnern aus Drittstaaten.

Säule 1: wissenschaftliche Exzellenz
Säule 2: Wettbewerbsfähigkeit und Marktführerschaft
Säule 3: große gesellschaftliche Herausforderungen

Gemeinsames Interesse und beidseitiger Nutzen bilden die Grundlage für eine erfolgreiche internationale Kooperation. Gezielte Maßnahmen fördern die internationale Kooperation und ergänzen die generelle Offenheit von Horizon 2020 für die Beteiligung von ForscherInnen und Organisationen aus Drittstaaten. Internationale Kooperation wird zukünftig strategischer ausgerichtet und stärker fokussiert werden. Als Querschnittsthema ist sie in die verschiedenen Programmbereiche von Horizon 2020 integriert. Mehrjährige Pläne ("Roadmaps") für die Zusammenarbeit mit wichtigen Partnerländern und -regionen sollen dabei den strategischen Ansatz unterstützen. Diese Strategie sieht außerdem einen verstärkten politischen Dialog mit den internationalen FTI Partnerländer vor.

Säule 1: Wissenschaftsexzellenz
ERC Consolidator Grant
ERC Proof of Concept Grant
ERC Starting Grant
Future and Emerging Technologies
Marie Sklodowska-Curie Maßnahmen: Innovative Training Networks
Marie Sklodowska-Curie Maßnahmen: European Researchers' Night
Marie Sklodowska-Curie Maßnahmen: Research and Innovation Staff Exchange
Marie Sklodowska-Curie Maßnahmen: Individual Fellowships

Forschungsinfrastrukturen

Säule 2: Wettbewerbsfähigkeit und Marktführerschaft
Informations- und Kommunikationstechnologien / Nanotechnologien, Werkstoffe, Biotechnologie, Produktion und Prozesstechnologien / Raumfahrt:
Der Bereich "Führende Rolle bei grundlegenden und industriellen Technologien (LEIT)" hat als Ziel die Unterstützung für Forschung, Entwicklung und Demonstration in den Bereichen IKT, Nanotechnologie, Materialwissenschaften, Biotechnologie, fortgeschrittene Fertigung und Verarbeitung sowie Raumfahrt.

Zugang zu Risikofinanzierung: Ein verbesserter Zugang zu Risikofinanzierung soll Defizite bei der Kredit- und Beteiligungsfinanzierung für Forschung und Entwicklung für innovationsorientierte Unternehmen / Projekte in allen Entwicklungsphasen beheben. Zusammen mit dem Instrument für die Beteiligungsfinanzierung des Programms für Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und für KMU wird die Entwicklung von Risikokapital auf EU-Ebene unterstützt.

Innovation in KMU: Anreize für KMU zu unterschiedlichsten Innovationsformen und richtet sich an solche KMU, die das Potenzial haben, zu expandieren und auf dem gesamten Binnenmarkt und darüber hinaus international tätig zu werden.

Säule 3: gesellschaftliche Herausforderungen

  • Gesundheit, demographischer Wandel und Wohlbefinden
  • Ernährungssicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und Süßwasser- Forschung und die Biowirtschaft
  • Sichere, saubere und effiziente Energie
  • Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr
  • Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe
  • Integrative, innovative und reflexive Gesellschaften
  • Sichere Gesellschaften

Bei den sieben Themengebieten des Bereiches „Gesellschaftliche Herausforderungen“ geht es um Forschung und Innovation, die zu konkreten Umsetzungsmaßnahmen in der Gesellschaft führen sollen.
Dabei wird politischen Schwerpunktsetzungen der Union, wie der "Europa 2020" Wachstumsstrategie, gefolgt. Der gesamte Zyklus von der Forschung bis zur Vermarktung wird abgedeckt, der Schwerpunkt liegt auf Innovation. Diese Säule von Horizon 2020 zielt auf die Bildung von kritischer Masse in gesellschaftlich besonders relevanten FTI-Bereichen sowie auf transdisziplinäre Forschung ab.

Querschnittsthemen:

Stand: 5.1.2016, Verena Braschel