Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Natur & Umwelt
Geschützte Landschaftsteile

Eichen am Gaglhamerweg

Der Geschützte Landschaftsteil Eichen am Gaglhamerweg ist 0,2 ha groß und wurde 1987 unter Schutz gestellt.

An einem alten Feldweg, der einst vom Grabenbauern und der zugehörigen Mühle am Alterbach nach Norden zum Weiler Gaglham und weiter zur Wallfahrtskirche Maria Plain oder zu den Rauchenbichlerhöfen führte, wurden für die Schweinemast Eichen gepflanzt. Ein Restbestand, vor über 100 Jahren gepflanzt, hat sich nächst der Stadtgrenze am Unterhang des Plainbergs erhalten.
Heute ist der einstige Feldweg durch die Autobahn unterbrochen und außerhalb des Siedlungsraumes aufgelassen

Noch Fragen?

Stand: 18.8.2017, Richilde Haybäck