Hintergrundbild
Leben in Salzburg
Wirtschaft & Umwelt
 
Verkehr
Service & Projekte

Radcodierung neu bei carlavelorep

Bild vergrößernRadcodierung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Radcodierung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernRadcodierzelt mit wartenden Radfahrenden; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Radcodierzelt mit wartenden Radfahrenden; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernRadverkehrskoordinator Peter Weiss; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Radverkehrskoordinator Peter Weiss; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Mit carlavelorep konnte ein neuer Partner für das Angebot der Fahrradcodierung gefunden werden. Ab sofort werden Räder jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr in der Elisabethstraße 17 codiert. Nach Einstellung der Radcodierung im September 2017 beim Radshop am Hauptbahnhof, Bike&Ride Schallmoos, kann diese erfolgreiche Aktion endlich wieder weiterlaufen.Die vielen Anfragen bestätigen den Bedarf. Aus Kapazitätsgründen ist die Codier-Aktion bei der Schranne leider nicht mehr möglich.

carlavelorep ist mehr als eine Fahrradwerkstatt: Als Beschäftigungsprogramm schafft es neue Perspektiven für Menschen, die am Arbeitsmarkt Fuß fassen möchten. Außerdem ist es der beste Beweis dafür, dass alte Fahrräder noch lange nicht zum alten Eisen gehören: Fast jedes Zweirad lässt sich mit Hingabe und Fachkenntnis wieder zum Laufen bringen – Upcycle your Bicycle!

www.carlavelorep.at

Noch Fragen?

Stand: 19.6.2018, Peter Weiß