Fedia Filkova - Stefan Zweig Stipendiatin 2010

Das erste Stefan Zweig-Stipendium erhielt die bulgarische Autorin und Übersetzerin Fedia Filkova.
Die renommierte Schriftstellerin hat insgesamt fünf Lyrik-Bände sowie zahlreiche Beiträge für Zeitschriften veröffentlicht. Schon Anfang der 1990er Jahre gestaltete sie im Auftrag von Karl Markus Gauss für die Zeitschrift „Literatur und Kritik“ ein Sonderheft zur neuen bulgarischen Literatur.
Für Österreich hat die Autorin als Übersetzerin eine besondere Bedeutung: sie hat aus der österreichischen Literatur viele Bücher ins Bulgarische übersetzt, insbesondere Werke von Ilse Aichinger, Ernst Jandl und Friederike Mayröcker, vor allem aber hat sie sich durch die Übertragung des Gesamtwerkes von Ingeborg Bachmann einen Namen gemacht. Für ihre Übersetzungen wurde sie u.a. mit dem Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet.

Auszeichnungen & Preise (Auswahl):
Übersetzerpreis des Bulgarischen Übersetzerverbandes (1991)
Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung (1995)
Veröffentlichungen (Auswahl):
Frauen mit Blumenaugen, Gedichte (1982)
Zärtliche Luft, Gedichte (1988)
Zeichnungen im Dunkel, Gedichte (1990)
Sanfte Kreuzigung, Gedichte (2000)
Meine Deine Liebe, Gedichte (2009)
Zweites Herz, Gedichte (2009)

Zur Person

Halbportrait der Schriftstellerin
Fedia Filkova
Fedia Filkova 2010

Geboren 1950 in Jablanitza/Bulgarien, lebt und arbeitet in Sofia/Bulgarien.
Studium der Deutschen Philologie an der St. Kliment-Ochrisdski-Universität in Sofia.
1972 Heirat mit dem bulgarischen Dichter Nikolai Kantchev (1936-2007).
1982-92 Lektorin und Abteilungsleiterin im Verlag „Narodna Kultura“ in Sofia.
1992-95 Kulturattaché an der Bulgarischen Botschaft zu Wien.
1997-2002 Außenpolitische Beraterin des Staatspräsidenten der Republik Bulgarien.
Seit 2002 Staatsexpertin im Ministerium für außenpolitische Angelegenheiten zu Sofia. 2005-08 Botschaftsrätin an der Bulgarischen Botschaft zu Berlin.
Seit 2008 Staatsexpertin im Ministerium für außenpolitische Angelegenheiten zu Sofia
Übersetzerin von Werken Ingeborg Bachmanns, Novalis', Christa Wolfs, Michael Endes, Ernst Jandls, Ilse Aichingers und Friederike Mayröckers u.a.; Herausgeberin von Anthologien und Büchern deutschsprachiger Autoren (Goethe, Thomas Bernhard, Rilke, Karl Kraus, Robert Musil, Hermann Broch, Joseph Roth, Elias Canetti, Gustav Meyrink, Günter Eich u.a.)