Haus der Stadtgeschichte wieder für Notbetrieb geöffnet

Bauakteneinsicht wieder möglich

Lesesaal im Haus der Stadtgeschichte

Lesesaal nach dem Felssturz wieder geöffnet
Nunmehr sind die 148 Tonnen (!) Gesteinsmaterial abtransportiert, das Haus ist gesichert und ein Notbetrieb für Archivbenutzer*innen (vorrangig Akteneinsicht in Bauakten) kann im Foyer des Hauses der Stadtgeschichte wieder statt finden.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-12 Uhr, Mo u. Di auch 13-16 Uhr
Bitte beachten Sie die gültigen Abstandsregeln und die FFP2 Maskenpflicht in allen Amtsgebäuden.
Für die drei Arbeitsplätze ist aufgrund der COVID19-Bestimmungen eine Terminvereinbarung unbedingt erforderlich.
Die Anmeldung erfolgt bei Herrn Matetschläger: Tel. 0662 8072-4740.

Die Wiederherstellungsarbeiten werden aber mehrere Monate in Anspruch nehmen, sodass auch die für Mai geplante Ausstellung „Das russische Salzburg in ausgewählten Porträts“ verschoben werden muss.

Das Haus der Stadtgeschichte ist Sitz des Stadtarchivs und der Statistik der Stadt Salzburg und widmet sich der Erforschung, Darstellung und Vermittlung der Geschichte der Stadt Salzburg.