Haus der Stadtgeschichte

Seit 15. November 2021 gilt auch für Archive die 2G-Regel (Verordnung des Landeshauptmannes vom 12. November 2021).

Besucher*innen dürfen nur eingelassen werden, wenn sie einen 2G-Nachweis vorweisen.

Die Benutzung des Lesesaals ist zudem nur nach Terminvereinbarung möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!  

Das Haus der Stadtgeschichte ist ab der KW47 bis einschließlich KW49 geschlossen!

Das Haus der Stadtgeschichte ist aufgrund von Umbauarbeiten für den folgenden Zeitraum geschlossen:

22.11.2021 - 10.12.2021

Wir danken für Ihr Verständnis!

Lesesaal des Stadtarchivs

Die Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek, d.h. die Bestände stehen nur im Lesesaal zur Verfügung. Das Haus der Stadtgeschichte verfügt in seiner Bibliothek auch über wesentliche Literatur zur Migrationsgeschichte.

Eine Einsichtnahme in die Bestände und Sammlungen des Archivs ist während der Öffnungszeiten des Lesesaales grundsätzlich für jeden möglich und kostenlos.
Im Lesesaal des Stadtarchivs stehen zwei Computer mit Kopfhörer zur Verfügung, auf denen Interviews in voller Länge abgespielt und digitalisierte Fotos und Dokumente abgerufen werden können.
Das Migratinsarchiv Online: es stehen freigegebene Fotos und Dokumente sowie Interviewausschnitte der Interviewpartner*innen zur Verfügung. 

Die Benutzung der Bestände des Stadtarchivs Salzburg ist durch die „Benutzerordnung des Stadtarchivs Salzburg 2016“ geregelt.

Stadtarchiv
Adresse: Glockengasse 8, 5024 Salzburg
Tel: +43 662 8072 4701
Fax: +43 662 8072 4750
E-Mail: stadtarchivundstatistik@stadt-salzburg.at
Manfred Matetschläger
Bauakten und Baupläne