bivak.mobil

bivak.mobil ist die professionelle Einrichtung für Beratung, Information, Vertretung, Aktion, Kommunikation!
Jugendliche sind einem großen sozialen Druck ausgesetzt. Die gestellten Ansprüche, sei es im familiären Umfeld, in der Schule oder im Freundeskreis zu erfüllen und dabei aber noch auch den eigenen Weg im Leben zu finden, ist ganz sicher nicht einfach. IUmso wichtiger ist es, dass ihnen ausgebildete Experten in Notsituationen mit Rat und Tat zu Seite stehen.
Zielgruppe
Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 23 Jahren, deren Eltern und andere wichtige Bezugspersonen. Darüber hinaus wird jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 23 Jahren Unterstützung in Form von verschiedensten Hilfen (z.B. Beziehungsarbeit, Vermittlung zu anderen Einrichtungen wie AMS,…) angeboten. Hier stellt das Angebot des Jugendcafés zur Kontaktaufnahme von Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen guten Einstieg in die Beziehungsarbeit dar.
Ein weiteres Aufgabenfeld ist die gesetzliche Zuständigkeit für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF).
Angebote
Der spezieller Zugang ist das von Sozialarbeiter*innen betreute Jugendcafé. Hier können sich Jugendliche ungezwungen aufhalten. Wenn Bedarf besteht, kann unmittelbar Beratung bei den Sozialarbeiter*innen eingeholt werden.  Die Beratung ist vertraulich und unterliegt der Verschwiegenheit.
Eltern können ebenfalls direkt Kontakt aufnehmen und beraten lassen.
Bivak.mobil hat sämtliche Kompetenzen und Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. So kann Unterstützung für Jugendliche in besonderen Notlagen, wie bei vorübergehender Wohnungslosigkeit, angeboten werden.
Je nach Problemlage gibt es Beratung, Vermittlung und Begleitung zu anderen, spezialisierten Stellen, Einrichtungen und Ämtern.
Das Team von bivak.mobil sucht auch aktiv Orte von Jugendlichen auf und tritt dort mit ihnen in Kontakt.