Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Bauen & Wohnen
St. Sebastianskirche mit Friedhof

Restaurierungen im Sebastiansfriedhof

Bild vergrößernbis zum Frühjahr gestützte Grabsteine; Quelle: honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer

bis zum Frühjahr gestützte Grabsteine; Quelle: honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer

Bild vergrößernSt. Sebastianskirche mit Friedhof; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

St. Sebastianskirche mit Friedhof; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Der Sebastiansfriedhof wurde in den Jahren 1595 – 1600 nach dem Vorbild eines italienischen Campo Santo als Ersatz für den damals aufgelassenen mittelalterlichen Domfriedhof angelegt. 

Der Friedhof war 1879 aufgelassen worden und sozusagen im Dornröschen-Schlaf versunken.

Im Jahr 2012 wurde mit den gröbsten Sanierungen begonnen. Anlässlich des Tages des Denkmals wurden damals 30.000 € in Baumeister-, Maler- und andere Restaurierungsarbeiten investiert.

Das Gartenamt schnitt auch den Bewuchs auf den Gräbern zurück, weil vor allem die Saugwurzeln des Efeus bereits etliche Grabsteine gesprengt und metallene Grabkreuze beschädigt hatten.

Seit Allerheiligen 2014 wurde Schritt für Schritt dieser 400 Jahre alte Friedhof im Herzen der Stadt wiederbelebt und durch sanfte Neugestaltung wurde folglich auch seine 'Wiederbesterbung' möglich.

Begonnen wurde auch mit den Urnengräbern im Wiesenbereich neben dem Arkadengang.

Noch Fragen?

Stand: 30.8.2016, Richilde Haybäck