Hintergrundbild
Kultur
 
Literatur
Festivals / Veranstaltungen

Ausstellung RESIDENZ

Bild vergrößernLogo Ausstellung; Quelle: Residenzverlag

Logo Ausstellung; Quelle: Residenzverlag

Bild vergrößernLogo Literaturarchiv; Quelle: las

Logo Literaturarchiv; Quelle: las

Residenz. Frühe Jahre eines Literaturverlags

1956 in Salzburg gegründet, entwickelte sich der Residenz Verlag seit Ende der 1960er-Jahre zu einem der renommiertesten Literaturverlage im deutschen Sprachraum. Autor/innen wie Thomas Bernhard, Barbara Frischmuth oder Peter Handke veröffentlichten bei Residenz, weitere österreichische Schriftsteller/innen wie Alois Brandstetter, Franz Innerhofer, Andreas Okopenko, Peter Rosei, Jutta [ab 1989: Julian] Schutting u.a. wurden von Residenz erstmals verlegt und breiter wahrgenommen.

Das Literaturarchiv Salzburg besitzt das Archiv des Residenz Verlags von seinen Anfängen bis 2005. Aus dem umfangreichen Bestand dieses Archivs präsentiert das LAS in der Ausstellung in einer Kooperation mit dem Residenz Verlag zahlreiche Briefe, Manuskripte, Fotos und Erstausgaben bis 1975.

Im Fokus der Ausstellung stehen auch zwei Personen, deren Geburtstag sich 2019 zum 100. Mal jährt und die untrennbar mit dem Verlag verbunden sind: der Verlagsgründer und -leiter bis 1989 Wolfgang Schaffler sowie der Lektor, Autor, ORF-Intendant und Gourmetkritiker Rudolf Bayr.

Ausstellungsdauer
30. Juli – 30. August 2019 

Öffnungszeiten
Mo-Fr  (10-18 Uhr)
Sa, So, Feiertag  (13-18 Uhr)

Eröffnung
29.07.2019, 18.00 Uhr 

Veranstaltungsort
Literaturarchiv Salzburg
Forschungszentrum von Universität, Land und Stadt Salzburg
Residenzplatz 9/2 (Zugang: Kapitelgasse 5-7)
5020 Salzburg 

Tel. +43662 8044-4910
Mail: literaturarchiv@sbg.ac.at

Website: www.uni-salzburg.at/literaturarchiv

 

Stand: 14.7.2019, Karin Schierhuber