Hintergrundbild
Service
Organisation
Smart City Salzburg – Was? Wer? Wo? Warum?

Wer vertritt die Smart City Salzburg?

Bild vergrößernOrganigramm 2019; Quelle: Franz Huemer, Alexander Rehbogen

Organigramm 2019; Quelle: Franz Huemer, Alexander Rehbogen

Für eine hohe politische Akzeptanz in der strategischen Steuerung sorgt die Steuerungsgruppe, die aus hochrangigen VertreterInnen von Stadt und Salzburg AG besteht.
    
Das Kernelement der Smart City Salzburg ist die Energie- und Smart City Koordination. Angesiedelt in der Baudirektion MA 6/00 ist sie besetzt durch Franz Huemer (Koordinator, Baudirektion) und Josef Reithofer (Stellvertreter) von der Stadtplanung. Die Koordinationsstelle ist verantwortlich für die Umsetzung und Evaluierung des Masterplans Energie.
 
In der Koordinationsgruppe der Smart City Salzburg ist als lokaler Partner das Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen (SIR) eingebunden. Durch die Mitarbeit der Energieexperten Helmut Strasser und Alexander Rehbogen profitiert die Smart City Salzburg von einem Netzwerk für Forschung,  Raumordnung, Grundlagenarbeiten, Regional- und Projektentwicklung zu den Themen Wohnbauforschung, Energie, e5-Programm, Umweltbildung und Nachhaltigkeit.

Die Koordinationsgruppe tagt je nach Aktualität etwa ein- bis zweimal monatlich. Dabei werden die Umsetzung des Masterplans sowie allfällige Synergien abgestimmt. Die verantwortliche Umsetzung von Maßnahmen des Masterplans liegt bei den jeweils betreffenden Abteilungen bzw.  externen Einrichtungen, die von der Koordinationsgruppe in eine Arbeitsgruppe einberufen werden.
 
Die Arbeitsgruppen der Smart City Salzburg werden von der Koordinationsgruppe initiiert. Dazu werden MitarbeiterInnen der betroffenen Verwaltungsbereiche, der Forschungsunternehmen, von Universitäten und Fachhochschulen, des lokalen Energieversorgers, von Wohnbauträgern, NGOs und anderen Akteuren zur Umsetzung von Projekten des Masterplans einberufen. Unter der Leitung der Koordinationsgruppe werden in der Arbeitsgruppe die Umsetzung von Themen und Projekten des Masterplans sowie allfällige Synergien abgestimmt. Die Treffen der Arbeitsgruppe erfolgen je nach Aktualität und Projektanfall.
 
Die Einbindung der Partner & Stakeholder der Smart City Salzburg gewährleistet eine breite Verankerung des Masterplans Smart City Salzburg. Der Dialog mit den Partnern und Stakeholdern ist sehr breit aufgestellt. Regelmäßige Round Tables mit VertreterInnen von Bauträgern, Wirtschaft, NGOs und Exkursionen zu aktuellen Themen dienen dem aktiven Austausch auf breiter Ebene. Der monatlich erscheinende Smart City Salzburg-Newsletter dient der regelmäßigen Information der interessierten Smart City Community. Bei themenbezogenen Veranstaltungen informiert die Smart City Salzburg durch aktive Teilnahme.

Stand: 7.1.2019, Franz Huemer