Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Natur & Umwelt
Schloss Hellbrunn - Areal

Vogelsang-Grotte

Bild vergrößernAntrieb Wasserspiele Hellbrunn; Quelle: honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, Bruckbauer A.

Antrieb Wasserspiele Hellbrunn; Quelle: honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, Bruckbauer A.

Überraschende Töne aus der Vogelsang-Grotte 
Völlig neuer Klang in der Vogelsang-Grotte nach einer sehr aufwändigen Restaurierung der Walze durch einen Orgelbau-Spezialisten:
Jetzt können die einzelnen Vogelarten genau zugeordnet werden.

Die Vogelsang-Grotte besteht seit 1613 und wurde 2013 restauriert
Die Besonderheit dieses Orgelwerks ist, dass es nur mit Wasserkraft betrieben wird.
Einige dieser Stimmen bilden reale Vögel nach. Die Klangerzeuger sind in Nischen und Höhlen in der Grotte verteilt. Sie bestehen aus kleinen Orgelpfeifen, die teilweise in Wasserbehälter getaucht sind. Dadurch entsteht der charakteristische gurgelnde Zwitscherton. Die Vogelstimmen werden durch die Tonhöhe und die Bauform der Pfeifen imitiert.

Noch Fragen?

Stand: 28.6.2018, Richilde Haybäck