Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Natur & Umwelt
Luft

Luftgüte-Infosystem

Bild vergrößernMessstation Rudolfsplatz; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Messstation Rudolfsplatz; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Straßenverkehr, industrielle Tätigkeiten sowie Hausbrand stellen die primären Quellen für Luftverunreinigungen dar. Das zunehmende Problembewusstsein der Bevölkerung betreffend die Luftgüte und gesetzliche Vorgaben führten zur Umsetzung einer Reihe von Maßnahmen, welche eine Reduktion der Luftverunreinigungen zum Ziel haben. Zugleich wurde ein Messnetz zur Erfassung und Echtzeit-Kontrolle der Luftqualität aufgebaut.

Die Luftgüte wird mit automatisch arbeitenden, kontinuierlich registrierenden Messgeräten erfasst. Gegenwärtig wird an insgesamt 13 permanenten Standorten im Land Salzburg die Luftgüte gemessen. Daneben kommen auch mobile Messkontainer für Schwerpunktmessungen zum Einsatz.

4 der 13 Messstellen des Landes befinden sich in der Stadt Salzburg:

  • Rudolfsplatz
  • Mirabellplatz
  • Lehener Park
  • Salzburg A1 Autobahn (Nähe Stadion Kleßsheim) 

Messung, Analyse und Kontrolle von Luftschadstoffimmissionen erfolgt auf Basis des Salzburger Luftgüte- und Temperatur-Informationssystems (SALIS & TEMPIS) durch das Amt der Salzburger Landesregierung  und dem Umweltbundesamt.

TEMPIS = TEMPeratur Informations System
SALIS = Salzburger Luftgüte Informations System

Luftgüteberichte - Land Salzburg  

Täglicher Luftgütebericht - Land Salzburg

Ozonbericht - Land Salzburg

Aktuelle Luftgütemesswerte des Bundes und der Länder

Fakten zu Tempo 80/100

Noch Fragen?

Stand: 21.6.2018, Richilde Haybäck