Quelle: Johannes Killer

Öffentlicher Verkehr

Öffentlicher Busverkehr

Die Stadt Salzburg unterstützt die Optimierung der Angebote für das öffentliche Verkehrsnetz, damit der öffentliche Verkehrsbetrieb effizient und sicher gehalten werden kann.

S-Bahn

S-Bahn Station
S-Bahn

Tausche Auto gegen Zug bei den P&R Plätzen:

  • bei den S2-Stationen Seekirchen am Wallersee, Neumarkt-Köstendorf und Hallwang-Elixhausen, sowie
  • an den S3-Stationen in Hallein, Puch bei Hallein und Bischofshofen.

Die Linie S1 fährt täglich auf der gesamten Strecke zwischen Lamprechtshausen und Salzburg Hauptbahnhof im Halbstundentakt

Die Linie S2 fährt täglich auf der gesamten Strecke zwischen Straßwalchen und Salzburg Hauptbahnhof im Stundentakt.

Die Linie S3 verkehrt täglich im Stundentakt grenzüberschreitend zwischen Bad Reichenhall und Schwarzach St. Veit, im bayerischen Abschnitt zwischen Freilassing und Bad Reichenhall in Kooperation mit der Berchtesgadener Land Bahn. An Werktagen wird die S3 im Halbstundentakt zwischen Freilassing und Golling-Abtenau geführt.

Die Mitnahme von Fahrrädern in Nahverkehrszügen der ÖBB und in im Auftrag der ÖBB verkehrenden Zügen (BLB-Flirt) zwischen den Bahnhöfen Salzburg Hbf und Freilassing ist GRATIS.

S-LINK verbindet Stadt mit Umland

Er gilt als Schlüsselprojekt zum Ausbau des Öffentlichen Verkehrs
S-LINK Station Mirabellplatz

Der S-LINK verbindet die Stadt Salzburg mit dem Umland im Norden und im Süden bis Hallein. Im Auftrag von Stadt, Land und Salzburg AG wird der S-LINK in mehreren Abschnitten geplant und umgesetzt.

Um den Aufbau und die Eigenschaften des vorhandenen Untergrundes zu erkunden werden ab Ende Februar 2022 im Laufe des Jahres ca. 80 Sondierungen und Bohrungen durchgeführt. Die Arbeiten finden im Bereich der rechten Altstadtseite (Dreifaltigkeitsgasse, Lederergasse, Linzer Gasse, Platzl und Steingasse) sowie der linken Altstadtseite mit Fokus auf den Rudolfskai und dazu angrenzende Flächen statt. 

Die Sondierungen dauern bis Ende Mai. Pro Standort ist mit einer Aufenthaltsdauer des Sondiergeräts von ein bis drei Tagen zu rechnen. Die Bohrungen finden im Zeitraum Ende Februar bis Juni und September bis November statt. Pro Standort ist für die Kernbohrungen mit jeweils ein bis zwei Wochen zu rechnen.