Salzburg Airport

Salzburg Airport mit Lande- und Startpiste

Der Salzburg Airport W. A. Mozart präsentiert sich als moderner Regionalflughafen in der "EuRegio Salzburg", er ist nach Wien der zweitgrößte Flughafen Österreichs.

Infrastrukturell ist der Flughafen nicht nur wegen der Salzburger Festspiele, des großen Seengebiets um Salzburg im Sommer und der Wintersportgebiete im Land Salzburg, sondern  für das gesamte Gebiet EuRegio Salzburg (Salzburg, Berchtesgadener Land, Traunstein) ein wichtiger Basisversorger.

Der Salzburger Flughafen liegt eingebettet im westlichen Teil der Stadt Salzburg, unmittelbar angrenzend an die Nachbargemeinde Wals-Siezenheim und im Nahfeld der Gemeinden Grödig und Anif sowie den bayrischen Gemeinden Airning und Freilassing.

Nachdem sich der nördliche An- und Abflugbereich des Flughafens Salzburg auch auf das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland erstreckt, wurde im Jahr 1967 ein Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Republik Österreich über die Auswirkungen der Anlage und des Betriebs des Flughafens Salzburg auf das Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet. Der Staatsvertrag wurde am 17.5.1974 ratifiziert. Aufgrund dessen gilt der Flughafen Salzburg für die nach den im Staatsvertrag anzuwendenden Rechtsvorschriften auch als auf deutschem Bundesgebiet gelegen.

Fluglärm

Anflug auf Salzburg mit Flugzeug
Anflug auf Salzburg

Die EU-Umgebungslärmrichtlinie sieht die Berechnung der Schallemissionen von Flughäfen vor. 

Auf Grund der räumlichen Nähe des Flughafens zur Bundesrepublik Deutschland und basierend auf den damit im Zusammenhang stehenden Staatsvertrages tagt die 'Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigung durch Flugzeuge für den Flughafen Salzburg' regelmäßig unter dem Vorsitz des Bürgermeisters der Stadt Freilassung.

Für die Stadt Salzburg ergeben sich durch die Lage des Flughafens im Stadtgebiet Herausforderungen an Flächenwidmungsverfahren im Nahfeld des Flughafens. Mithilfe einer mobilen Messstation (Umweltmesswagen) der Stadt Salzburg können in diesen Verfahren in Kooperation mit dem Flughafen Salzburg speziell durch Fluglärm verursachte Immissionen erhoben und entsprechende bauliche Maßnahmen abgeleitet werden. Des Weiteren findet der Umweltmesswagen seinen Einsatz bei spezifischen Fragestellungen betreffend Fluglärm.

Online-Darstellung Flugspuren

Der Salzburg Airport betreibt sechs stationäre Messstationen zur kontinuierlichen Erfassung von Fluglärmereignissen in folgenden Salzburger Stadtteilen

  • Liefering (Rott),
  • Taxham,
  • Maxglan,
  • Leopoldskroner Moos

sowie in den bayrischen Gemeinden

  • Ainring und
  • Freilassing.

Diese Daten sowie die aktuellen Flugspuren werden vom Flughafen Salzburg online zur allgemeinen Einsicht zur Verfügung gestellt: