Hintergrundbild
 
Frauen
Veranstaltungen 2015

Gegen Gewalt an Frauen, 12/2015

Bild vergrößernsilent witness Gegen Gewalt an Frauen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg

silent witness Gegen Gewalt an Frauen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg

Bild vergrößern'Silent Witnesses' mit Frauenbeauftragte Alexandra Schmidt; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

'Silent Witnesses' mit Frauenbeauftragte Alexandra Schmidt; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Aus lebensgroßen, roten Silhouetten von Frauen besteht die Wanderausstellung „Silent Witnesses“, die nun im Schloss Mirabell Station macht. Jede Figur steht stellvertretend für eine Frau, die in den vergangenen Jahren in Österreich von ihrem (ehemaligen) Partner ermordet wurde. Ihre Geschichte ist auf der Figur nachzulesen. Die Schau veranschaulicht, dass noch immer Handlungsbedarf im Kampf gegen Gewalt an Frauen besteht und macht unkompliziert und niederschwellig auf die Thematik aufmerksam.

Wanderausstellung 'Silent Witnesses' bis 16.12.
vom Frauenbüro organisiert im Rahmen der internationalen Aktion „16 Tage gegen Gewalt“  jährlich vom
25. November, dem Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen bis
10. Dezember, dem Internationaler Tag der Menschenrechte  

Ziel ist es, auf das Recht von Frauen auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam zu machen. Auch Salzburg nimmt seit mehreren Jahren an der Aktion teil.

Der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, auch „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“, International Day for the Elimination of Violence against Women, ist ein am 25. November jährlich abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen.

Schluss mit sexueller Belästigung; Impuls: Teresa Lugstein; 
Film und Gespräch am Dienstag, 1. 12. 2015 um 18 Uhr, im Schloss Mirabell, Pegasus-Zimmer

Noch Fragen?

Stand: 13.6.2016, Richilde Haybäck