Hintergrundbild
Kultur
 
Internationale Kontakte
Internationale Kontakte

10. Robert-Jungk-Stipendium für Zukunftsforschung

Bereits zum 10. Mal vergibt die Landeshauptstadt Salzburg 2017 in Erinnerung an den Zukunftsforscher Robert Jungk  das Robert-Jungk-Stipendium für Zukunftsforschung.

Heuer erhält Priv.-Doz. Mag. Dr. Thomas Roithner das Robert-Jungk-Stipendium. Für die Weiterentwicklung seiner Forschungsfragen arbeitet er von 6.11.2017 bis 7.1.2018 in Salzburg.

Thomas Roithner ist Friedensforscher und lehrt als Privatdozent am Institut für Politikwissenschaft sowie am Institut für Internationale Entwicklung der Universität Wien. Sein aktuelles drittelmittelfinanziertes Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Zukunft der Europäischen Friedenspolitik. Dabei bilden Fragen wie die militärische und zivile Auslandseinsatzpolitik, rüstungsindustrielle Aspekte oder die globale Strategie der Union ein Zentrum. Analysiert wird auch die Problemstellung, wie sich die EU in Zeiten globaler politischer und ökonomischer Machtverschiebungen positioniert. Ein Schwerpunkt des Gesamtvorhabens ist der Entwurf einer wissenschaftlich fundierten Friedensstrategie für die EU.

Am 12. Dezember 2017 wird Thomas Roithner zum Thema „Von der Macht- zur Friedenspolitik“ in der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen sprechen. Er wird dabei auch Eckpunkte seines 2017 erschienenen Buchs „Märkte, Macht und Muskeln. Die Außen-, Sicherheits- und Friedenspolitik Österreichs und der Europäischen Union“ vorstellen.

Stand: 6.11.2017, Verena Braschel