Hintergrundbild
Kultur
 
Internationale Kontakte
StipendiatInnen

2019 / Radka Denemarkova

Bild vergrößernRadka Denemarkova; Quelle: (c) Milan Malicek

Radka Denemarkova; Quelle: (c) Milan Malicek

Im September und  Oktober 2019 ist die Prager Autorin Radka Denemarkova unser Gast in Salzburg. Sie erhält das H.C.Artmann-Stipendium, das 2019 zum 12. Mal in Folge vergeben wird. Das Stipendium wird von der Stadt Salzburg jährlich in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Salzburg vergeben. Es umfasst ein Stipendium von EUR 1.500 und eine kostenlose Wohnmöglichkeit in Altstadtnähe.

Die freischaffende Schriftstellerin Radka Denemarková studierte an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität Germanistik und Bohemistik. 1997 promovierte sie über die semiotische Problematik von Dramatisierungen, einer Arbeit auf dem Gebiet der historischen Literatur- und Theaterwissenschaft. Später arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für tschechische Literatur der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik und war gleichzeitig Lektorin und Dramaturgin am Prager Divadlo na zábradlí (Theater am Geländer). Seit 2004 ist sie freiberuflich tätig.

Ihr neuestes Buch ist im Verlag Hoffmann und Campe erschienen und heißt "Ein Beitrag zur Geschichte der Freude". Sie erhält dafür den Schweizer Literaturpreis. Die Neue Züricher Zeitung nennt Radka Denemarkova "die  bedeutendste tschechische Autorin".

Stand: 18.11.2019, Verena Braschel