2015 / Friederike Korte - Kulturportal der Stadt Salzburg
Hintergrundbild
Kultur
 
Internationale Kontakte
StipendiatInnen

2015 / Friederike Korte

Das Robert-Jungk-Stipendium der Stadt Salzburg 2015 war von 3. November 2015 bis 10. Januar 2016 an Friederike Korte aus Berlin vergeben.

Friederike Korte ist Juniorwissenschafterin am IZT Berlin. In Salzburg beschäftigt sie sich mit der Fragestellung "Welches Potenzial hat "Design Thinking" als partizipative Zukunftsforschungsmethode für das 21. Jahrhundert?" .

Hier ein paar Links zu Veranstaltungen mit Friederike Korte:
https://jungkbibliothek.wordpress.com/2016/01/08/vortrag-der-robert-jungk-stipendiatin/
https://www.facebook.com/Robert-Jungk-Bibliothek-146812075375851/?notify_field=phone&fref=nf
https://animoto.com/play/D0da53FswaYVDu3o8d1Smw

Das Stipendium umfasst neben kostenloser Wohnmöglichkeit und dem Stipendium in Höhe von EUR 1.800 die Mitarbeit im Team Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ), die Teilnahme an Veranstaltungen und die Kooperation mit Partnereinrichtungen in Salzburg.

Die Landeshauptstadt Salzburg vergibt seit 2008 einmal pro Jahr das Robert-Jungk-Stipendium für Zukunftsforschung in Erinnerung an den Zukunftsforscher Robert Jungk, Ehrenbürger der Stadt. Die Auswahl erfolgte durch die Abteilung Kultur, Bildung und Wissen auf Vorschlag der Robert-Jungk-Stiftung. Bewerben konnten sich Personen, die in zukunftsrelevanten Forschungsbereichen wissenschaftlich und/oder zivilgesellschaftlich tätig sind, soziale und organisatorische Kompetenz zu ihren Stärken zählen und gerne teamorientiert arbeiten.
Besonders gesucht wurden Personen die im Bereich der Zukunftsforschung aktiv sind.

Stand: 11.1.2016, Verena Braschel