Hintergrundbild
Kultur
 
Internationale Kontakte
StipendiatInnen

2012 / Srecko Horvat

Bild vergrößernSrecko Horvat; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg, G.Strobl-Schilcher

Srecko Horvat; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg, G.Strobl-Schilcher

Von Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2012 war der Schriftsteller und Kulturphilosoph Srecko Horvath aus Zagreb als Stefan Zweig-Stipendiat zu Gast in Salzburg.

Srecko Horvat ist einer der führenden Philosophen und Schriftsteller der jüngeren Generation in Kroatien. Er wurde 1983 in Osijek geboren, lebte die ersten 7 Jahre seines Lebens im Exil in Deutschland und kehrte 1990 nach Kroatien zurück.

Bisher hat er acht Bücher publiziert: "Against Political Correctness. From Kramer to Laibach, and back" (Biblioteka XX. vek, Belgrade, 2007), "Signs of the Postmodern City. A contribution to semiotics of urbanism" (Jesenki i turk, 2007), "Discours of Terrorism" (AGM, 2008), "Totalitarianism today" (Antibarbarus, 2007), "The Future is here. The world of dystopian movies" (HFS, 2009), "Love for dummies, or why we can love only in signs" (Ljevak, 2009) und gemeinsam mit Igor Štiks "The Right to Rebellion" (Fraktura, 2010).

Sein neuestes Buch "Attention! The Enemy is listening" (2011) ist eine Sammlung von Gesprächen und Debatten, die Horvat in den letzten Jahren mit führenden Intellektuellen wie Amos Oz, Francis Fukuyama, Terry Eagleton, Stephane Hessel, Zygmunt Bauman, etc. geführt hat.

Außerdem ist er als Übersetzer und Kolumnist tätig. Sein Wohnsitz ist Zagreb, aber die meiste Zeit reist er und publiziert Reiseberichte über Mali, Senegal, Zypern, Ägypten, Israel, Libanon, etc.
Horvat ist Mitbegründer und Art Director des "Subversive Film Festivals".



Noch Fragen?

Stand: 17.10.2013, Verena Braschel