Hintergrundbild
Kultur
 
Theater
Tanz
Theater / Tanz

Theater

Die beiden größten Bühnen mit eigenem Ensemble in der Stadt sind das Salzburger Landestheater und das Schauspielhaus Salzburg. In Ergänzung mit dem OFF Theater und dem Toihaus als schwertpunktmäßigem Kindertheater, beide mit kleinem Ensemble, und einer beachtlichen Anzahl freier Theatergruppen sowie anderen Einrichtungen/Spielstätten wird der Bedarf an unterschiedlichsten Theaterinhalten und -formaten abgedeckt.

Die Salzburger Festspiele, die SommerSZENE und das Salzburger Sommertheater bilden den Veranstaltungsschwerpunkt im Juli/August. Das Winterfest wird im Dezember veranstaltet, bringt hochwertige circensische Produktionen auf die Bühne und bietet zum Teil auch Freiraum für andere Produktionen.

Weitere regelmäßig bespielte Aufführungsorte für Theaterproduktionen sind  das Kleine Theater, die ARGEkultur Salzburg (das größte autonome Kulturzentrum außerhalb der Bundeshauptstadt), das ´republic´ (ein offener Kulturraum mit Ganzjahresbespielung) und die TriBühne Lehen. An diesen und alternativen Orten veranstalten die zahlreichen freien Gruppen und bereichern dadurch das Theatergeschehen in der Stadt mit ihren Inszenierungen. Ergänzend gibt es mehrere kommerziell betriebene Veranstaltungsorte wie z.B. das Braugewölbe, das Gwandhaus, das OVAL, das Salzburger Marionettentheater, u.a.

Jährlich werden auch zahlreiche Theaterprojekte von nicht regelmäßig produzierenden Freien Gruppen bzw. Kombinationen (Regie, Schauspiel, …) sowie von Einzelpersonen auf die Bühne gebracht.

Besonderes Augenmerk wird auf zeitgenössische und experimentelle Produktionen junger Künstler gelegt, die in Freien Produktionen innovative Wege und Formate wagen.

Stand: 8.11.2017, Karin Schierhuber