Hintergrundbild
Kultur
 
Theater
Tanz
Freie Gruppen

Klang21

Der Verein veranstaltet seit 2005 in biennalem Rhythmus das Taschenopernfestival in Salzburg; gezeigt wurden dabei durchwegs Uraufführungen, die in allen ihren Komponenten – Musik, Libretto, Regie – exklusiv für das produzierende Festival entwickelt wurden. Wesentlich für das Konzept der Taschenopern ist der Werkstattcharakter: Ein Festival als Ort der Begegnung von verschiedenen aktuellen musikdramatischen Positionen und für die Zusammenarbeit zwischen Künstlern unterschiedlicher Sparten. Musiktheater macht möglich, was in anderen Kunstformen „unsagbar“ bleibt. Klang, der in seiner Bedeutung für die Worte wächst, hebt die Sprache auf eine andere Ebene. Wann beginnt ein Mensch zu singen? Warum auf der Bühne? Und was geschieht, wenn Sprache die Grenze zum Gesang erreicht, überwindet, auflöst?

Link: Klang21

Stand: 27.5.2015, Erich Fritzenwallner