Gaisberg wird autofrei – Bus fährt im Verstärker-Takt

Dienstag, 10.11.2020

Gaisberg-Koordinator: Dieses Wochenende gehört der Berg den Radfahrer*innen und Fußgänger*innen.  
Gaisberg-Koordinator Florian Kreibich bringt den autofreien Gaisberg ins Spiel: „Das kommende Wochenende soll von der Witterung wieder schön werden und daher schlage ich vor, dass wir die Zufahrt auf den Salzburger Hausberg für den motorisierten Individualverkehr beschränken. So gehört der Gaisberg ganz allein, den Erholungssuchenden, den Radfahrer*innen und den Naturliebhaber*innen.“
Mit Bürgermeister Harald Preuner, der Polizei und dem für Verkehr zuständigen Landesrat Stefan Schnöll hat Kreibich bereits Kontakt aufgenommen. Die notwendigen Vorbereitungen laufen. Ab Samstag in der Früh wird der Gaisberg-Bus wieder seinen verstärkten Takt fahren und die Zufahrt für Autos und Motorräder von 8 Uhr bis 16 Uhr gesperrt. „Der Gaisberg ist und bleibt ein beliebtes Ausflugsziel und Naherholungsgebiet für alle Salzburgerinnen und Salzburger“, so Florian Kreibich und er weist abschließend darauf hin, dass der Rundweg teilweise gesperrt und die Wirthäuser auf Grund der Corona-Vorgaben weiterhin geschlossen sind.

Höfferer Jochen MA