Eine „Achterbahn“ für alle auf Rädern: Neuer „Pumptrack“ in Itzling

Freitag, 07.05.2021

Ein 36 Meter langer mobiler „Pumptrack“ sorgt seit einigen Wochen für Spaß in der Goethesiedlung in Itzling. Der aus Wellen und Kurven bestehende Speedring kann mit Fahrrädern, Scootern oder Skateboards benutzt werden. Die Sporteinrichtung ist für alle Altersgruppen geeignet und öffentlich zugänglich.

Weitere Freifläche im öffentlichen Raum
„Aus der Jugendstudie wissen wir, dass den Kids vor allem Freiflächen fehlen, um sich zu treffen. Mit dem Pumptrack haben wir eine weitere Sportmöglichkeit im öffentlichen Raum geschaffen, die für die so nötige Abwechslung und Bewegung sorgt“, freut sich die für Jugend ressortzuständige Stadträtin Anja Hagenauer.

„Der Pumptrack ist ein weiteres gelungenes Gemeinschaftsprojekt der Stadtgärten und des Jugendbüros. Dank der guten Zusammenarbeit werden wir in Zukunft noch viele weitere Sportstätten umsetzen. Gerade in Zeiten von Corona sind niederschwellige und attraktive Freizeit- und Bewegungsangebote besonders wichtig“, so Vize-Bürgermeisterin Barbara Unterkofler, zuständig für die Stadtgärten.

Über den Pumptrack
Die Achterbahnfahrt motiviert Jung und Alt und fördert die Verbesserung motorischer Fähigkeiten, sowie Koordination, Geschicklichkeit und die Sicherheit am Rad. Die Gesamtkosten für die Stadt lagen bei ca. 30.000 Euro.

Christine Schrattenecker