Straßenbau und -instandhaltung

Um für alle Verkehrsteilnehmer die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen, arbeitet die Straßenbauverwaltung an der Erhaltung der städtischen Straßen.
Diese Arbeiten umfassen die Durchführungen und Auswertung von Inspektionen, die Erstellung von Sanierungskonzepten und den daraus resultieren Sanierungsprogramm für die Straßen sowie die Umsetzung von großflächigen Sanierungen und der Umsetzung von Verkehrskonzepten der Verkehrsplanung Ebenfalls erfolgt die Vertretung des Straßenerhalters bei Behördenverfahren, welche die öffentlichen Verkehrswege betreffen, durch die Sachbearbeiter.
Weiters dienen die Sachbearbeiter als Ansprechpartner für Bauwerber in Hinblick auf die Beweissicherung, der baulichen Umsetzung von Grundstücksaufschließungen sowie der Schadensbehebung auf Grund von privaten Bauvorhaben.

Straßenprojekte

Straßen- und Brückenplanung

Projekte werden in der Regel in Zusammenarbeit mit Zivilingenieurbüros erstellt. Kleinere Planungen werden von den Mitarbeiter*innen des Straßen- und Brückenamtes selbst ausgearbeitet. Bei größeren Bauvorhaben wie z.B. Residenzplatz, Kajetanerplatz, Uni-Park-Nonntal, Verkehrsregelung Innenstadt etc., werden meistens Ausschreibungen mit Wettbewerben organisiert.
Bei sämtlichen Straßen- und Brückenbauprojekten vertreten die Mitarbeiter*innen des Straßen- und Brückenamtes die Stadtgemeinde Salzburg als Bauherrn.
Es erfolgt die Projektkoordination mit den beauftragten Planern, den Leitungsverwaltungen, die Einholung der erforderlichen Bewilligungen und die Information der Anrainer*innen. Die erforderlichen politischen Beschlüsse werden eingeholt, ein Termin- und Kostenplan wird ausgearbeitet, Durchführung der Ausschreibungen und Bearbeitung der Aufträge. Oberbauleitung während der Bauausführung, Abrechnung von Straßenbauprojekten und Bearbeitung bis zum Projektabschluss.

Aufgaben der Stadtteilingenieure

Koordination aller Maßnahmen, die den Straßenerhalter Stadtgemeinde Salzburg betreffen, ausgenommen Gehsteige und die Wiederinstandsetzung nach Grabungen.    

  • Detailplanung, Ausschreibung, Bauleitung, Abrechnung von Straßen- und Brückenneubauten und von Sanierungen
  • Bürgerberatung, Bearbeitung von Beschwerden
  • Vertretung der Stadtgemeinde als Straßenerhalter bei Bauverfahren, Nutzung öffentlicher Verkehrsflächen etc.

Übertragene Aufgaben der Landesstraßenverwaltung

Das Straßennetz im Stadtgebiet von Salzburg besteht nicht nur aus stadteigenen Gemeindestraßen, sondern auch aus Landesstraßen B und Landesstraßen L, welche im Verantwortungbereich der Landesstraßenverwaltung stehen.
Auf Basis eines Erhaltungsübereinkommens zwischen Stadt Salzburg und Land Salzburg sind gewisse Aufgaben der Landesstraßen B und L auf die Stadt Salzburg übertragen worden.
Folgende Aufgaben werden deshalb von der Stadt Salzburg in Koordination mit der Landesstraßenverwaltung erledigt:

  • Sanierung und Instandsetzung der Landesstraßen B und L im gesamten Stadtgebiet
  • Koordination der Baumaßnahmen auf Landesstraßen B und L mit befassten Dienstellen und externen Leitungsträgern
  • Planungen von Baumaßnahmen und Umsetzung von Verkehrskonzepten mit Abstimmung der Landesstraßenverwaltung

Formular für Grabungen auf öffentlichen Verkehrsflächen

es muss ausnahmslos um Grabe- und Einbauerlaubnis angesucht werden.