Hintergrundbild
Leben in Salzburg
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

Neugestaltung Max-Reinhardt-Platz ab Herbst 2012

Fertigstellung mit 3.300 qm gelbem Splittmastix-Belag im Frühjahr 2013
 
Di, 8. November 2011

Grünes Licht gab der Bauausschuss der Stadt Salzburg heute für die Neugestaltung des Max-Reinhardt-Platzes. Auf 3.300 qm Fläche wird der von der Hofstallgasse bekannte, färbige Asphalt (Splittmastix) aufgebracht sowie ein Teil des Almkanals freigelegt.

Begrenzt wird diese zweite Bauetappe im Festspielbezirk von Hofstallgasse, Haus für Mozart, Furtwänglerpark, Toscaninihof sowie den Einmündungen der Wr.-Philharmoniker-Gasse und der Franziskanergasse. Gegen die FPÖ wurde einem maximalen Kostenrahmen von 1,653 Millionen Euro für das Projekt zugestimmt.

Die Vorarbeiten dazu laufen bereits. Die Architekten von ONEROOM haben ihr Siegerprojekt aus dem Jahr 2003 entsprechend adaptiert. Die eigentlichen Bauarbeiten starten im Herbst 2012 und werden im Frühjahr 2013 abgeschlossen werden. Eine begleitende Kontrolle wird eingerichtet. Die bestehenden Radständer werden in die Franziskanergasse verlegt.


www.stadt-salzburg.at
Stand: 8.11.2011, Karl Schupfer