Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

Ehrenbecher der Stadt Salzburg für Charly Rabanser

Bürgermeister Heinz Schaden zeichnete engagierten Kulturschaffenden aus
 
Fr, 25. Jänner 2013

In seinem Amtszimmer im Schloss Mirabell verlieh Bürgermeister Heinz Schaden heute Freitag, 25. Jänner 13, Charly Rabanser den Ehrenbecher der Stadt Salzburg. Die Stadt Salzburg würdigt damit das Engagement des Kulturschaffenden, Schauspielers und Leiters des Kulturzentrums Cinétheatro in Neukirchen am Großvenediger.

Rabanser wurde 1954 in Bad Gastein geboren und wuchs in Salzburg auf, wo er sich zum Hauptschullehrer ausbilden ließ. 1976 verschlug es ihn nach Neukirchen am Großvenediger, wo er bis zu seiner Karenzierung 1992 an der Hauptschule unterrichtete. Schon früh engagierte sich Rabanser im Kulturleben Neukirchens: Er war Mitbegründer der Theatergruppe Neukirchen, die er ab 1980 leitete, oft Darsteller, Regisseur und Autor in Personalunion. Die Theatergruppe hob sich von anderen Laienbühnen durch die Auswahl und Qualität der Stücke ab und verhalf ihr zu landesweiter Popularität.

Bekannt wurde Rabanser auch durch sein Mitwirken beim Salzburger Adventsingen, bei dem er ab 1991 spielte und von 1996 bis 2009 für die Leitung des Schauspiels und der Textgestaltung verantwortlich war. Charly Rabanser inszenierte viele Stücke Felix Mitterers, in denen er selbst Rollen übernahm.


www.stadt-salzburg.at
Anerkennung für leidenschaftlichen Theatermann: Anerkennung für leidenschaftlichen Theatermann:
© honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer
Stand: 25.1.2013, Cay Bubendorfer