Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

Seniorenwohnhäuser: Weitere Lockerungen der Besuchsbeschränkungen

Ab 15. Juni Besuche in den Wohnräumen wieder möglich
 
Mi, 3. Juni 2020

Im Einklang mit den weiteren Lockerungs-Maßnahmen der Bundesregierung und in enger Abstimmung mit der Arbeitsgruppe Seniorenwohnhäuser setzen die sechs städtischen Senioreneinrichtungen die schrittweise Öffnung der Häuser fort. Expert*innen erarbeiten gerade Details wie Besuchsdauer und Anmelde-Vorgänge. Fix ist allerdings jetzt schon, dass Besuche in den Wohnräumen ab 15. Juni wieder erlaubt sein werden.

Besuche im Freien seit 18. Mai

Aktuell ist es bereits möglich, Angehörige zum Spaziergang im Freien zu treffen. Zudem wurden in jedem Haus zahlreiche Besucherzonen eingerichtet, um den persönlichen Kontakt für alle sicher zu gewährleisten. Einzig Besuche im Zimmer waren und bleiben nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Bettlägerigkeit der Bewohner*innen) und mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen (Gesichtsmaske usw.) möglich.

Auf die Maske wird weiterhin nicht verzichtet

Einige Vorsichts-Maßnahmen bleiben aber auch über diese Zeit hinaus aufrecht: So gilt es nach wie vor, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen, sowie die Hände beim Betreten des Gebäudes zu desinfizieren.

„Der wichtigste Faktor bei der Eindämmung des Virus war und ist der Mensch, beziehungsweise seine Disziplin. Deswegen bedanke ich mich noch einmal ausdrücklich bei den Mitarbeiter*innen, den Angehörigen und den Bewohner*innen, die alle mitgeholfen haben – und nach wie vor mithelfen - diese schwierige Zeit ohne Corona-Infektionen zu überstehen“, so Sozialstadträtin Anja Hagenauer.


www.stadt-salzburg.at
Besuche im Freien sind am Sichersten Besuche im Freien sind am Sichersten
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg
Besuche im Freien sind am Sichersten Besuche im Freien sind am Sichersten
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg/Alexander Killer
Stand: 3.6.2020, Christine Schrattenecker